Download

Microsoft verbessert Windows Essentials 2012

Donnerstag, 09.08.2012 | 09:56 von Benjamin Schischka
Teil der Essentials: Movie Maker
Vergrößern Teil der Essentials: Movie Maker
Das neue Microsoft-Tool-Paket Windows Essentials 2012 kommt mit einigen Verbesserungen daher und steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit.
Microsoft hat sein kostenloses Tool-Paket Windows Essentials 2012 aufpoliert. Movie Maker und Photo Gallery sind für Windows 7 und Windows 8 in neuer Version enthalten. Das Essentials-Paket gibt es als kompakten Web-Installer, der die meisten Daten aus dem Netz nachlädt, oder gleich als Full-Installer zum Download.

Movie Maker

Mit dem Windows Movie Maker machen Sie aus Fotos und Videos eine Diashow. Windows-8-User profitieren künftig von der Hardware-Beschleunigung des neuen Microsoft-Betriebssystems. Dank dieser soll Windows 8 übrigens bis zu 523% schneller sein. Verbessert wurde ferner die Video-Stabilisierung für verwackelte Aufnahmen. Auch sie soll von neuen Techniken unter Windows 8 profitieren. Es stehen dabei mehrere Funktionen für die Stabilisierung zur Wahl: „Anti-shake“, „Anti-shake and wobble correction – low“, „Anti-shake and wobble correction –high“. Das Verb „wobble“ bedeutet „flattern“ oder „schütteln“. Der Effekt tritt beispielsweise sehr stark bei Helmkameras auf.

Microsoft verlinkt zudem im Movie Maker auf drei Online-Archive mit lizenzfreier Musik, so dass es nach dem Upload keine bösen Überraschungen wegen fehlender Rechte bei der unterlegten Musik geben solle. Die Archive sind AudioMicro, Free Music Archive und Vimeo Music Store. In den Archiven gibt es auch kostenpflichtige Titel – ob hinter der Einbindung auch ein Geschäftsmodell für Microsoft steckt? Die neue Visualisierung der Audio-Spur soll die Unterlegung mit Musik erleichtern. So sehen Sie sofort, bei welchem Bild die Musik beginnt und endet. Eine dritte Audiospur reserviert Microsoft für den Erzähler des Videos. Bei so vielen Audiospuren tut eine weitere neue Funktion Not: Das Hervorheben einer der Spuren.

Zu guter Letzt hat Microsoft noch die Text-Effekte im Movie Maker aufpoliert. Zum Hervorheben des Textes kann man diesen nun umranden. Mit der neuen Version speichert der Movie Maker Filme standardmäßig im beliebten Format H.264.

Collage in Photo Gallery
Vergrößern Collage in Photo Gallery

Photo Gallery

Mit Photo Gallery sortieren Sie Ihre Fotos und Videos. Es lassen sich mit dem Programm auch Panoramen erstellen und Fotos über soziale Netzwerke teilen. Neu ist die Auto Collage: Damit erstellt Photo Gallery aus sieben oder mehr Bildern automatisch eine Collage.

Mit dem Youtube-Konkurrenten Vimeo stellt Microsoft im Zuge des Updates außerdem einen neuen Partner vor. Videos können nun aus Photo Gallery heraus über die Videoplattform geteilt werden.

Donnerstag, 09.08.2012 | 09:56 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1545965