131372

Microsoft überdenkt Produktaktivierung

19.07.2001 | 14:38 Uhr |

Microsoft hat überraschend angekündigt, die geplante Produktaktivierung für Windows XP überdenken zu wollen. Damit ist allerdings nicht gemeint, dass der Software-Riese überlegt, die WPA (Windows Product Activation) aus Windows XP herauszunehmen. Vielmehr beabsichtigt Microsoft, PC-Nutzern, die viel an ihrem Rechner verändern, Windows XP nicht immer aufs neue Aktivieren lassen zu müssen.

Microsoft hat überraschend angekündigt, die geplante Produktaktivierung für Windows XP überdenken zu wollen. Damit ist allerdings nicht gemeint, dass der Software-Riese überlegt, die WPA (Windows Product Activation) aus Windows XP herauszunehmen. Vielmehr beabsichtigt Microsoft, PC-Nutzern, die viel an ihrem Rechner verändern, Windows XP nicht immer aufs neue Aktivieren lassen zu müssen.

"In Windows XP RC1 ist der WPA eine Last für den PC-Enthusiasten der gerne seine Hardware ändert", so ein Vertreter von Microsoft gegenüber dem Branchen-Kenner Paul Thurrot Derzeit sei Microsoft dabei, die Aktivierungs-Technologie zu verfeinern und fertig zu entwickeln und Danach soll der Anwender die Möglichkeit haben, in einem gewissen Zeitrahmen vier der insgesamt zehn von der Produktaktivierung erfassten Hardware-Komponenten zu verändern. Erst dann sei eine telefonische Reaktivierung von Windows XP notwendig.

Shawn Sanford, Produkt Manager bei Microsoft, betont allerdings: "Die Reaktivierung ist simpel. Einfach am Telefon sagen, dass Sie was geändert haben und schon erhalten Sie den neuen Key. Da findet kein Interview statt und wir stellen Sie auch nicht unter einen grellen Verhör-Scheinwerfer."

Zur Zeit tüfteln die Entwickler an einem neuem Design für die Produktaktivierung. Ziel soll es sein, die bei der Aktivierung erscheinenden Dialoge klarer zu formulieren und den Anwender darauf hinzuweisen, dass keine persönlichen Daten übertragen werden.

Laut Thurrot ist sich Microsoft auch bewusst, dass viele Anwender die Produktaktivierung (Pflicht) mit der Registrierung (Freiwillig) verwechseln. Auch hier will Microsoft dafür sorgen, dass die Unterschiede deutlich werden.

Da derzeit noch viel Unklarheiten darüber bestehen, welche Daten die Produktaktivierung sammelt und an Microsoft versendet, plant der Softwaregigant in den kommenden Tagen ein Bulletin zu veröffentlichen, in dem der WPA erklärt wird.

PC-WELT meint:

Microsoft nimmt sich der Kritik an dem WPA an. Na endlich!

Es überrascht uns allerdings nicht wirklich. In den vergangenen Tagen hatten sowohl eine Berliner Firma, als auch unser Schwester-Magazin "Tecchannel" das Geheimnis um die lästige Produktaktivierung gelüftet.

Microsoft re-agiert nun nach dem Motto "Was ihr schon wisst, dass können wir euch jetzt auch verraten" und kündigt nun an, die Details zum WPA bekannt geben zu wollen.

Egal wie die WPA in Zukunft aussehen wird und wie flexibel Microsoft sie nach eigenen Angaben macht: Microsoft muss sich nach wie vor den Vorwurf gefallen lassen, dass die Produktaktivierung alles andere als kundenfreundlich ist. Sie hält keinen Raubkopierer davon ab Windows XP zu kopieren, sondern belastet den ehrlichen Käufer, der sich mit einer Schikane konfrontiert sieht.

Auch wenn Microsoft immer betont, dass keine persönlichen Daten übertragen werden, kann sich der Anwender sicherlich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass überhaupt Daten übertragen werden.

So merkte auch ein PC-WELT-Leser kürzlich im PC-WELT-Forum an: Das wäre so, als würde man ein Auto kaufen und mitten auf der Autobahn würde es anhalten und den Fahrer darauf aufmerksam machen, dass er vergessen habe, den Wagen aktivieren zu lassen.

Sieht so die heile Microsoft-Welt aus?

PC-WELT Special: Windows XP RC 1 - Die neuen Features im Detail

Windows XP: Aktivierungsroutine ein Witz (PC-WELT Online, 16.07.2001)

Windows XP: Kostenpflichtige Add-ins für MP3 und DVD geplant (PC-WELT Online, 16.07.2001)

Ist Windows XP wieder sicher vor Crackern? (PC-WELT Online, 11.07.2001)

Windows XP Aktivierung entschlüsselt (PC-WELT Online, 09.07.2001)

Cracker frisieren Windows XP RC1 (PC-WELT Online, 06.07.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
131372