11040

Microsoft total uncool

13.07.2000 | 20:07 Uhr |

Verschiedene Pannen und Missverständnisse begleiteten die Eröffnungsrede des Microsoft-CEO Steve Ballmer bei der Comdex Computermesse in Kanada. Informationen des US-Techzine Wired zufolge präsentierte sich der Chef des Redmonder Software-Multis höchst nervös und äußerte sich teilweise sehr missverständlich.

Verschiedene Pannen und Missverständnisse begleiteten die Eröffnungsrede des Microsoft-CEO Steve Ballmer bei der Comdex Computermesse in Kanada. Informationen des US-Techzine Wired zufolge präsentierte sich der Chef des Redmonder Software-Multis höchst nervös und äußerte sich teilweise sehr missverständlich. Verschiedene technische Probleme im Rahmen des Vortrags machten das kleine Debakel schließlich komplett.

Wie das US-Magazin berichtet, habe Ballmer das Auditorium mit unglücklichen Assoziationen und Andeutungen sogar regelrecht verwirrt. So soll der neue Microsoft-Chairman unverständlicherweise etwa das Web mit einem Hockeyschläger verglichen und von Internet-Klebstoff gesprochen haben, der das weltweite Datennetz zusammenhalte.

Als sich Ballmer den Microsoft-Internet-Manager Dave Carter zur Präsentation eines neuen Windows-2000-Previews zur Seite stellte, habe sich die Situation nicht wesentlich verbessert: Carter habe vielmehr in peinlicher Häufigkeit von coolen Features, coolen Betriebssystemen, total coolen Compaq-Rechnern und sexy-coolem Support gesprochen.

Bei der gemeinsamen Demonstration neuer MSN-Internet-Features von Ballmer und der kanadischen Microsoft-Managerin Halell Cooperman sei es zudem zu großen technischen Schwierigkeiten gekommen. Selbst die Kommunikation mit dem Microsoft-Online-Dienst soll zusammengebrochen sein. (PC-WELT, 13.07.2000, jas)

0 Kommentare zu diesem Artikel
11040