20688

Microsoft stolz: XBox 1 Million-mal verkauft

10.12.2001 | 14:24 Uhr |

Erst vor wenigen Tagen hatte Nintendo seinen großen Absatzerfolg mit der Spielekonsole Gamecube gemeldet. Microsoft wollte dem in nichts nachstehen und gab jetzt bekannt, dass bereits nach nur drei Wochen 1,1 Millionen "Xbox"-Spielekonsolen an den US-Einzelhandel ausgeliefert wurden.

Erst vor wenigen Tagen meldete Nintendo einen großen Absatzerfolg bei der Spielekonsole Gamecube. Microsoft wollte dem in nichts nachstehen und gab jetzt bekannt, dass bereits nach nur drei Wochen 1,1 Millionen "Xbox"-Spielekonsolen an den US-Einzelhandel ausgeliefert wurden.

Mit der Xbox, die am 15. November in Nordamerika an den Start ging, steigt Microsoft in den rund 20 Milliarden Dollar schweren Markt ein, in dem bislang Sony und Nintendo die Vorherrschaft haben. Richtig Geldverdienen kann ein Unternehmen allein mit einer Spielekonsole nicht. Da wundert es kaum, dass Microsoft sich über einen ebenso hohen Absatz an Xbox-Spielen freut.

Die Spiele-Renner sind derzeit die von Microsoft selbst produzierten Games "Halo", "Project Gotham Racing" und "NFL Fever 2002". Zu den bestverkauftesten Spielen anderer Herstelller zählen "Dead or Alive 3" (Tecmo), "Madden NFL 2002" (Electronic Arts) und "Tony Hawk's Pro Skater 2x" (Activision).

"Seit dem Start der Xbox sind Tausende von Spielefans in unsere Geschäfte gelaufen", freut sich Dan DeMatteo, Chef des Spielwaren-Anbieters GameStop. "Jede Xbox-Lieferung die wir erhalten, ist sofort wieder ausverkauft. Aber wir erhalten mehrere Xbox-Lieferungen in der Woche", so DeMatteo weiter.

Auch der bei Microsoft für die Xbox zuständige Robbie Bach zeigt sich zufrieden mit den hohen Verkaufszahlen. "Wir sind sehr erfreut von der Reaktion der Konsumenten auf die Xbox, die jetzt in einem solch flotten Tempo zu einer Million verkaufter Konsolen geführt hat", so Bach.

Mit den derzeit 1,1 Millionen Spielekonsolen liegt Microsoft in Sachen Xbox voll im Plan bei den selbst gesteckten Zielen. Die Redmonder wollten 1,5 Millionen Konsolen im Jahr 2001 an den Mann (und die Frau) bringen. Die jetzt noch zur Zielerreichung verbleibenden 400.000 Konsolen sollen in den nächsten Wochen verkauft werden.

In Deutschland soll die Spielekonsole im März 2002 erscheinen. Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine XBox zuzulegen, sollte die Zeit bis März mit Sparen verbringen. Hierzulande wird die Konsole nämlich mit 940 Mark (479 Euro)kosten, also knapp 300 Mark teurer sein, als in den USA.

Die Produktion der Xbox-Konsolen für Europa ist Anfang Dezember in Ungarn gestartet. Microsoft plant mit 1,35 Millionen Geräten in Europa anfangs in den Verkauf zu gehen. Die Mehrzahl der Spiele wird für zirka 69 Euro zu haben sein.

Bei soviel Jubelmeldungen will auch Sony gleichziehen. Nach Medienberichten stiegen auch die Verkaufszahlen der Playstation 2 an. Seit dem Verkaufsstart vor einem Jahr konnte Sony in den USA rund sechs Millionen Stück seiner Playstation 2 verkaufen.

Kampf um den Konsolenmarkt (PC-WELT Online, 23.11.2001)

700.000 GameCubes verkauft (PC-WELT Online, 21.11.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
20688