46784

Microsoft stellt Patch gegen SP2-Download bereit

12.08.2004 | 13:28 Uhr |

Von Microsoft gibt's einen Patch gegen einen Patch - in diesem Fall gegen das SP2. Das Update wurde speziell für Firmen entwickelt, die Chaos befürchten, wenn tausende Mitarbeiter das SP2 automatisch herunterladen, sobald es verfügbar ist.

Große Firmen befürchten das Schlimmste, sobald das SP2 zum Download verfügbar ist und von tausenden Mitarbeitern heruntergeladen wird. IBM hat beispielsweise seinen Mitarbeitern den Download des Update-Pakets untersagt, bis geklärt ist, dass alle Systeme einwandfrei mit dem SP2 zusammenarbeiten ( wir berichteten ).

Microsoft bietet jetzt Firmen einen speziellen Patch an, der dieses Problem lösen soll. Mit der Installation des Flickens mit dem sperrigen Namen " Temporarily Disabling Delivery of Windows XP Service Pack 2 Through Windows Update and Automatic Updates " wird sicher gestellt, dass das SP2, sobald es für Endanwender verfügbar ist, nicht über Windows Update oder die automatische Update-Funktion heruntergeladen werden kann, beziehungsweise nicht angezeigt wird.

Den Firmen soll damit genügend Zeit eingeräumt werden, die Systeme hinsichtlich der Zusammenarbeit mit SP2 zu überprüfen. Der Patch nimmt nach einmal durchgeführter Installation seine Arbeit am 16. August auf und verrichtet diese für genau 120 Tage. Danach kann das SP2 wie gewohnt heruntergeladen werden. Der Download des Patches beträgt 96 Kilobyte.

Download des Patches

Zurückhaltung beim SP2 für Windows XP (PC-WELT Online, 11.08.2004)

Know-How: Windows-XP-CD mit integriertem SP2 erstellen

Know-How: Windows XP SP2 - Alle Neuerungen im Detail

Download: Windows XP SP2

0 Kommentare zu diesem Artikel
46784