197144

Microsoft sortiert Ihre Mails

05.04.2001 | 16:08 Uhr |

Entwickler bei Microsoft arbeiten derzeit an einer lernfähigen Mail-Software. Diese erkennt anhand des Umgangs des Anwenders mit eingegangenen Mails, welche Mails dieser wichtig findet und welche nicht.

Entwickler bei Microsoft arbeiten derzeit an einer lernfähigen Mail-Software. Diese erkennt anhand des Umgangs des Anwenders mit eingegangenen Mails, welche Mails dieser wichtig findet und welche nicht.

Dabei ermittelt das Programm, welche Mails der Anwender sofort nach Eingang in den Posteingang liest und erstellt danach mit Hilfe von statistischen Analysen ein Benutzerprofil. Zusätzlich erkennt die neue Mail-Software, an welche Personen der Anwender die meisten Mails verschickt.

Bill Gates stellte die Software während einer Rede auf der "Computer-Human Interaction Conference" in Seattle vor. Gates betonte, dass die Software sowohl in der Lage sei, die Präferenzen des Anwenders zu erlernen, als auch die Prioritäten die er im Umgang mit seinen Mails setzt.

Geplant ist auch, dass mit Hilfe der Anwender eines Assistenten bei seiner Arbeit unterbrochen wird, wenn das Programm der Meinung ist, dass eine wichtige Mail eingetroffen ist. Zusätzlich ist das Programm aber auch in der Lage, die Wichtigkeit einer Mail einzuschätzen und zu erkennen, ob der Anwender lieber zu einem späteren Zeitpunkt über den Eingang der Mail informiert werden sollte.

Das Programm wird erstmals in einer frühen Version des "Outlook Mobile Manager" integriert sein und dort über die Option "Priorities/Notification" erreichbar sein. Nach Abschluss der Entwicklung soll das lernfähige Mail-Programm auch in zukünftige Office-Versionen und in Windows XP Verwendung finden.

"Eines der interessantesten Feature bei der Priorisierung der Mails dürfte aber sein, dass der Anwender automatisch die Sortierung von Junk-Mails in den Griff bekommt", betonte Eric Horvitz, Entwickler bei Microsoft. (PC-WELT, 05.04.2001, pk)

PC-WELT Tipp: Regeln in Outlook Express definieren

PC-WELT Ratgeber: Endlich Ordnung im Posteingang

0 Kommentare zu diesem Artikel
197144