114118

Microsoft schröpft Xbox-Vorbesteller

20.08.2001 | 11:43 Uhr |

Der Traum, einer der ersten zu sein, die mit Microsofts Xbox spielen können, kann teuer werden. Zumindest, wenn das Gerät vorbestellt wird. In diesem Fall muss mit dem doppelten bis vierfachen Preis für die Spielekonsole gerechnet werden.

Der Traum, einer der ersten zu sein, die mit Microsofts Xbox spielen können, kann teuer werden. Zumindest, wenn das Gerät vorbestellt wird, wie die "Los Angeles Times" berichtet. Demzufolge planen diverse Händler, ab nächstem Monat Vorbestellungen für die Xbox entgegen zu nehmen. Allerdings kostet die Konsole dann nicht 299 Dollar, sondern liegt zwischen 499 und 1200 Dollar. Der Kunde erhält für den unfreiwilligen Mehrpreis ein Software-Bundle, Zusatz-Geräte sowie Garantien.

Der Grund für diese Vorgehensweise ist simpel: Microsoft verdient an der Hardware als solches nichts, wahrscheinlich zahlt das Unternehmen sogar bei jedem Gerät drauf. Die Software ist jedoch hochprofitabel. Mit dem Bundle kann Microsoft seine Einstiegskosten relativ niedrig halten.

Der Plan stößt jedoch bereits jetzt auf Kritik: "Loyale Xbox-Fans müssen nun hunderte Dollar mehr ausgeben als sie erwarteten, um sich eine Xbox zu sichern", so Geoff Keighley, Redakteur bei Gameslice, einer Spiele-Website. "Das ist einfach nicht richtig."

Microsoft jedoch schiebt den schwarzen Peter den Händlern zu. "Als wir das Programm starteten, wollten wir, das es das Beste für die Händler ist," so James Bernard, Sprecher bei Microsoft. Die Verkaufsstrategie basiere auf dem, was die Händler wünschten."

Gerade die ersten Kunden auf diese Weise schröpfen zu wollen, ist äußerst gefährlich. Sollten die Vorbestellungen nicht in der Höhe ausfallen, wie erwartet, könnte sich dieses Preismodell negativ auf künftige Verkäufe auswirken. "Sie (Microsoft, Anm. d. Red.) überschätzen die Nachfrage", so P.J. NcNealy, Analyst bei Gartner. "Dies kann mit einem zerstörerischen ersten Schritt enden."

Ab dem 8. November soll Microsofts erste Spielekonsole in den USA erhältlich sein. In Deutschland soll das Gerät im März 2002 Premiere feiern. PC-WELT hat bereits einen Blick auf die Konsole werfen können und stellt Ihnen diese in einem ausführlichen Special vor.

Xbox: Europastart am 15. März? (PC-WELT Online, 09.06.2001)

XBox: DVD-Software gegen Aufpreis (PC-WELT Online, 19.05.2001)

Xbox: Top-Spielehersteller sollen für Erfolg sorgen (PC-WELT Online, 16.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
114118