89424

Microsoft schließt Lücken im Internet Explorer

03.02.2004 | 10:30 Uhr |

Neuer Monat - neues Sicherheitsbulletin von Microsoft. Auch im Februar sollten Benutzer von Windows 98, ME, NT 4.0, 2000 und XP wieder einen Sicherheits-Patch aufspielen, um kritische Lücken im Internet Explorer zu schließen.

Microsoft hat einen neuen Sammel-Patch für den Internet Explorer veröffentlicht.

Der Sammel-Patch trägt die Build-Nummer 832894 und beseitigt mehrere Schwachstellen im Microsoft-Browser, durch die ein Angreifer unter anderem seinen Programm-Code auf einem System mit einem Internet Explorer 5.01, 5.5 oder 6 ausführen kann. Microsoft stuft das Problem als "kritisch" ein und rät zum sofortigen Aufspielen des Patches. Dieses Update ersetzt den zuletzt im Dezember aktualisierten Cumulative Patch für den Internet Explorer mit der Build-Nummer 824145.

Das Windows-Sicherheits-Bulletin 1.0 für Februar 2004 umfasst die neueste Version des Cumulative Patch für den Internet Explorer für folgende Betriebssysteme:

  • Windows 98

  • Windows 98 Second Edition

  • Windows Millennium Edition

  • NT Workstation 4.0, Service Pack 6a

  • Windows NT Server 4.0, Service Pack 6a

  • Windows NT Server 4.0, Terminal Server Edition, Service Pack 6

  • Windows 2000, Service Pack 2

  • Windows 2000, Service Pack 3, Service Pack 4

  • Windows XP

  • Windows XP, Service Pack 1

  • Windows XP 64-Bit Edition

  • Windows XP 64-Bit Edition, Service Pack 1

  • Windows XP 64-Bit Edition, Version 2000

  • Windows Server 2003

  • Windows Server 2003 64-Bit Edition

Wählen Sie zunächst die für Ihr Betriebssystem und für Ihre Browser-Variante passende Patch-Version aus. Anschließend müssen Sie sich für die gewünschte Sprachversion entscheiden. Danach können Sie den Download starten. Der Cumulative Patch für den deutschsprachigen Internet Explorer 6.0 mit SP 1 für Windows XP Professional ist zum Beispiel 2,8 Megabyte groß.

0 Kommentare zu diesem Artikel
89424