12.07.2007, 13:32

Christian Löbering

Microsoft sagt allen Admins: "Danke"

Feiern, bis der Server raucht: Microsoft bedankt sich bei allen Administratoren, die "zu wenig Anerkennung für ihre Arbeit ernten".
Microsoft bringt den weltweiten "System Administrator Appreciation Day" (SAAD) auch nach Deutschland. Der Hintergrund: "Damit soll all jenen Kollegen in den IT-Abteilungen "Danke" gesagt werden, die meist im Hintergrund wirken und zu wenig Anerkennung für ihre Arbeit ernten", heißt es in der offiziellen Nachricht des Konzerns. Der Tag wurde laut Microsoft von Ted Kekatos, einem Administrator aus Chicago, ins Leben gerufen.
In Deutschland lädt das Unternehmen am 27. Juli ab 15.00 Uhr in die "Badeanstalt" in München zum Feiern sowie zu Vorträgen (etwa zum Windows Server 2008) ein. "Viele attraktive Preise" werden auch verlost, unter anderem – nicht wirklich überraschend – Vista- und Office-Pakete. Zudem gibt es eine Driving Range, Beach-Volleyball, eine Massage-Bank und Tischkicker. Xboxen zum Spielen und ein DJ sowie "Grill & Chill" runden die Veranstaltung ab.
Die Teilnahme erfordert aber auch eigenes Engagement: "Administratoren aus mittleren oder großen Unternehmen in Deutschland können sich für ihre persönliche Einladung registrieren. Unter der E-Mail-Adresse sysdayde@microsoft.com müssen sie einfach nur an einem konkreten Beispiel erzählen, was ihnen in den letzten zwölf Monaten passiert ist und weshalb sie der Meinung sind, die Einladung verdient zu haben. Die Gründe können vielfältig sein: ein besonderes Projekt, besonders anstrengende Benutzer oder wie eine Krisensituation im Serverraum gemeistert wurde." Alle Infos zum "Danke-Tag" finden sich hier.
Dieser Artikel stammt von computerwoche.de
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
40038
Content Management by InterRed