99796

Microsoft reicht Berufungsunterlagen ein

28.11.2000 | 11:34 Uhr |

Der amerikanische Software-Riese Microsoft hat im Kartellverfahren fristgerecht die notwendigen Unterlagen beim zuständigen US-Berufungsgericht in Washington eingereicht.

Der amerikanische Software-Riese Microsoft hat im Kartellverfahren fristgerecht die notwendigen Unterlagen beim zuständigen US-Berufungsgericht in Washington eingereicht. Dies bestätigte ein Sprecher des weltgrößten Softwareherstellers. Mit dem 150 Seiten starken Manuskript will die Firma von Bill Gates beweisen, dass sie ihre Vormachtstellung nicht zu Ungunsten von Konkurrenten missbraucht habe.

Ein Bundesgericht hatte im Juni wegen Verstößen gegen das Kartellrecht die Zerschlagung von Microsoft in zwei Unternehmen verfügt. Der Vorstand des Softwareproduzenten hatte dagegen jedoch Berufung eingelegt. Bis zu einer endgültigen Entscheidung bleibt das Urteil außer Kraft.

Microsoft-Sprecher Mark Thomas unterstrich erneut, dass es sich um reguläre Geschäftspraktiken gehandelt habe. Der Beschluss des Bundesgerichts hätte, wenn er wirksam würde, ausgesprochen negative Auswirkungen auf die Technologieindustrie sowie die gesamte US-Wirtschaft, so Thomas.

Mittlerweile erhält Microsoft Unterstützung von der Association for Competitive Technology (ACT). Die Vereinigung ist der Ansicht, dass eine Aufteilung von Microsoft den momentanen Software-Standard verschlechtern würde. Microsoft habe durch die enge Verknüpfung seiner Produkte diese lediglich verbessert und Mitbewerber nicht ausgeschlossen, so die Vereinigung.

Die mündliche Berufungsverhandlung ist für den 26. und 27. Februar 2001 terminiert. Zuvor aber haben die US-Regierung und mehrere Bundesstaaten als Kläger Gelegenheit, auf die Eingabe von Microsoft schriftlich zu antworten. Beobachter gehen davon aus, dass das Gericht frühestens im Sommer kommenden Jahres entscheidet. (PC-WELT, 28.11.2000, dpa/ mp)

MS-Prozess: Zeitplan steht (PC-WELT Online, 12.10.2000)

Microsoft-Prozess wird geplant (PC-WELT Online, 27.09.2000)

Microsoft will vors Berufungsgericht (PC-WELT Online, 27.07.2000)

Microsoft fürchtet Oberstes Gericht (PC-WELT Online, 05.07.2000)

Erfolg für Microsoft (PC-WELT Online, 14.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
99796