79362

Microsoft patcht kritische Lücke

02.12.2004 | 10:05 Uhr |

Der "Microsoft Security Bulletin Summary for December 2004" macht die Runde - Microsoft hat eine kritische Lücke im Internet Explorer gestopft.

Microsofts monatlicher Security-Bulletin mit Informationen zu neuen Patches ist eingetroffen. Die Redmonder haben eine Lücke im Internet Explorer gestopft, die einem Angreifer die Ausführung beliebigen Codes erlaubte. Die Sicherheitsschwachstelle galt als kritisch.

Betroffen sind die folgenden Windows-Versionen mit aufgespieltem Internet Explorer 6 :

Windows XP
Windows XP Service Pack 1
Windows XP 64-Bit Edition Service Pack 1
Windows 2000 Service Pack 3
Windows 2000 Service Pack 4
Windows NT Server 4.0 Service Pack 6a
Windows NT Server 4.0 Terminal Server Edition Service Pack 6
Windows Millennium Edition (Me)
Windows 98 Second Edition (SE)
Windows 98

Anwender, die mit Windows XP und installiertem Service Pack 2, Windows XP 64-Bit Edition Version 2003, Windows Server 2003 oder Windows Server 2003 64-Bit Edition unterwegs sind, sollen Angaben von Microsoft zufolge nicht gefährdet sein.

Den allgemein gehaltenen "Microsoft Security Bulletin Summary for December, 2004" finden Sie auf dieser Site . Den ausführlichen Bericht zur Lücke gibt es hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
79362