23.10.2006, 13:41

Eric Bonner

Microsoft nimmt sich McAfee zur Brust

Die ersten Gespräche über Zugriffsmöglichkeiten für Hersteller von Sicherheitsprodukten auf die Kernel Patch Protection (KPP) von Vista verlief aus der Sicht mancher Beteiligter nicht ganz so positiv. Besonders scharf kritisierte McAfee die Redmonder. Microsoft hat das nicht auf sich sitzen lassen.
Nach dem Verlauf der ersten Gesprächen zu einer Kernel-Schnittstelle für Sicherheitsprodukte machte sich besonders McAfee Luft (wir berichteten). So ließ das Unternehmen verlauten, dass es "wenig Anzeichen" dafür gebe, dass Microsoft plane, Versprechen einzulösen, mit Sicherheitsunternehmen über einige Themen Vista betreffend zu reden. Ein Rechtsberater für McAfee äußerte, dass sie sehr enttäuscht seien über das bis dato fehlende Engagement von Microsoft.
Microsoft hat das Feuer erwidert. "Es ist bedauerlich, dass die Anwälte von McAfee diese Art von ungenauen und aufrührerischen Aussagen machen", so Ben Fathi, Vice President bei Microsoft, der sich mit dem Bereich Sicherheit beschäftigt. Weiter sagte er: "Wir haben eine ganze Anzahl an Schritten unternommen, um McAfee und andere Sicherheitspartner mit den Informationen zu versorgen, die sie benötigen." Fathi hat zudem über die Mail- und Telefon-Konferenzen mit McAfee über das Thema Security Center gesprochen. Er bekräftigte dabei, dass Microsoft auch weiterhin ein offenes Ohr habe, um Fragen zu beantworten.
Neben McAfee hat sich indes noch ein weiteres Sicherheitsunternehmen dazu gesellt, das nicht glücklich über die Wartezeit für die Kernel-Schnittstelle ist. Mikhail Penkovsky, Director of Sales and Marketing bei Agnitum, sagte im Firmenblog: "Wir haben Microsoft kontaktiert, um den Versuch zu unternehmen, das geregelt zu bekommen." Seiner Ansicht nach hat Microsoft zwar ein positive Entscheidung getroffen, aber es stünde keine (KPP) API zu Analysezwecken zur Verfügung.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

239913
Content Management by InterRed