2203596

Microsoft möchte Spiele via Steam vertreiben

17.06.2016 | 15:33 Uhr |

Trotz Xbox-Play-Anywhere-Programm will Microsoft wieder verstärkt Spiele über Valves Steam anbieten.

Der digitale Spiele-Markt auf dem PC wird von Valves Plattform Steam dominiert. An dieser Übermacht kommt auch Microsoft nicht vorbei. Xbox-Chef Phil Spencer kündigte im Rahmen der E3 an, dass über Microsoft als Publisher vertriebene Spiele in Zukunft auch wieder über Steam angeboten werden sollen.

Bislang hielt sich Microsoft bei Steam noch sehr zurück und bot nur sehr wenige Spiele wie Ori and the Blind Forest oder den Flight Simulator X auf Valves Distributionsplattform an. Künftig könnten dort aber auch Spiele wie Forza Horizon 3, Gears of War 4 oder neue Ableger von Halo vertrieben werden.

Parallel dazu will Microsoft Spiele im Rahmen des Xbox-Play-Anywhere-Programms vertreiben: Wer Spiele für Windows 10 oder Xbox One digital kauft, kann sie auf beiden Systemen nutzen. Auch der Spielefortschritt wird über beide Plattformen hinweg synchronisiert.

Microsoft enthüllt neue Xbox-Konsole und Xbox One S

0 Kommentare zu diesem Artikel
2203596