51176

Microsoft mit Umsatzplus

24.10.2003 | 09:10 Uhr |

Die Microsoft Corporation hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2003/2004 mit Hilfe eines soliden Verbrauchergeschäfts seinen Umsatz leicht erhöht.

Die Microsoft Corporation hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2003/2004 mit Hilfe eines soliden Verbrauchergeschäfts seinen Umsatz leicht erhöht. Die Informationstechnologie-Ausgaben der Unternehmen wurden hingegen während des Quartals nach Darstellung von Microsoft-Finanzchef John Connors nur langsam besser. Die robuste PC-Nachfrage zum Wiederbeginn der Schulen wirkte sich positiv auf das Geschäft aus.

Der weltgrößte Softwarekonzern steigerte seinen Umsatz in dem am 30. September beendeten Dreimonatsabschnitt gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit um sechs Prozent auf 8,2 Milliarden Dollar (sieben Mrd Euro). Dies hat Microsoft am Donnerstag nach Börsenschluss bekannt gegeben.

Der Quartalsgewinn erreichte 2,6 (Vorjahresvergleichszeit: zwei) Milliarden Dollar, wobei sich Managmententlohnungen mit 680 Millionen Dollar oder sechs Cent je Aktie nach Steuern zu Buche schlugen. Microsoft verbucht jetzt seine Aktienoptionen für die Mitarbeiter als Kosten.

Microsoft erwartet für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz zwischen 9,7 Milliarden Dollar und 9,8 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn dürfte 3,2 Milliarden Dollar bis 3,3 Milliarden Dollar erreichen. Der Gewinn pro Aktie wird auf 23 Cent bis 24 Cent geschätzt, wobei sechs Cent je Aktie für die Entlohnung der Microsoft-Manager eingeschlossen sind.

Für das Ende Juni 2004 auslaufende volle Geschäftsjahr prognostiziert Microsoft einen Umsatz von 34,8 Milliarden Dollar bis 35,3 Milliarden Dollar sowie einen Gewinn von 86 Cent bis 88 Cent je Aktie, einschließlich 24 Cent je Aktie für Managmententlohnungen.

Microsoft: Kleines Update für Sicherheits-Bulletin (PC-WELT Online, 23.10.2003)

Steve Ballmer singt das hohe Lied der Sicherheit (PC-WELT Online, 23.10.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
51176