145086

Microsoft mit Stand auf Linuxworld 2004 in Frankfurt

15.10.2004 | 09:50 Uhr |

Mit einem eigenen Stand wird Microsoft Deutschland dieses Jahr erstmals auf der Linuxworld Conference & Expo in Frankfurt (26. - 28. Oktober) teilnehmen.

Microsoft Deutschland wird erstmals mit einem eigenen Stand auf der Linuxworld Conference & Expo in Frankfurt (26. - 28. Oktober) vertreten sein. Besucher werden den rund 60 Quadratmeter großen Stand in Halle 4.0/B20 finden.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts soll laut Angaben von Microsoft das Thema "Interoperabilität der verschiedenen IT-Plattformen" stehen. Dabei werden auch Lösungen zur Windows Server Sicherheit, Windows Desktop Sicherheit, .NET Developer Porduktivität und Windows Server Virtualisierung sowie Windows Mobile Solutions gezeigt.

"Die Linuxworld bietet für uns eine hervorragende Gelegenheit, um die Interoperabilität der Microsoft-Plattform unter Beweis zu stellen", so Alfons Stärk, Manager Platform Strategy der Microsoft Deutschland GmbH.

Die IT-Ausstattung vieler Kunden, so Microsoft, bestehe aus einer heterogenen Mischung verschiedener Systeme und Applikationen. Auf Linux-Messen will Microsoft daher Techniken und Produkte vorstellen, die der System-Interoperabilität dienen.

Microsoft Deutschland hatte in diesem Jahr auch erstmals an der Linuxmesse "Linuxtag 2004" in Karlsruhe teilgenommen und hat dort laut eigenen Angaben positive Erfahrungen gesammelt. "Nach jedem Vortrag entwickelte sich eine sehr interessante und aufschlussreiche Frage- und Antwort-Runde zwischen dem Auditorium und den Fachreferenten von Microsoft", so Microsoft.

Sie möchten die Linuxworld in Frankfurt besuchen? Kein Problem. PC-WELT schenkt Ihnen eine Eintrittskarte für die Messe. Weitere Details finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht:

Service für PC-WELT Leser: Kostenlose Eintrittskarte für die Linuxworld (PC-WELT Online, 29.09.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
145086