63206

Microsoft legt bei der Windows XP Tablet Edition nach

03.03.2004 | 12:19 Uhr |

Microsoft hat Details zur Windows XP Tablet PC Edition 2004 bekannt gegeben. Wenig überraschend: Gegenüber der bisherigen Windows XP Tablet PC Edition sollen Verbesserungen bei Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt stehen.

Microsoft hat Details zur Windows XP Tablet PC Edition 2004 bekannt gegeben. Wenig überraschend: Gegenüber der bisherigen Windows XP Tablet PC Edition sollen Verbesserungen bei Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt der Neuerungen stehen.

Die Redmonder setzen bei der Windows XP Tablet PC Edition 2004 vor allem auf eine verbesserte Stift-Funktionalität und kontextbezogene Handschriftenerkennung. Der Stift soll so neben der Tastatur zu einem gleichberechtigten Eingabe-Medium werden. Der Nutzer kann das neue Eingabefeld "IPTIP" (In Place Tablet PC Input Panel) an beliebige Stellen setzen, an denen die Handschriftenerkennung aktiv sein soll. Das Feld vergrößert sich automatisch, sobald der eingegebene Text dessen Ende erreicht. Mit der verbesserten Fehlerkorrektur soll der Anwender sofort den konvertierten digitalen Text sehen und ihn noch vor dem Speichern ändern können.

Die kontextbezogene Handschriftenerkennung ermöglicht die Einrichtung spezieller Eingabefelder, etwa für Mails, Kontaktdaten oder URLs im Webbrowser. Damit will Microsoft die Erkennungsquote deutlich verbessern, gerade in Feldern mit ungewöhnlichen Begriffen wie Web-Adressen oder Eigennamen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
63206