2195317

Microsoft kürzt kostenlosen OneDrive-Speicher auf 5 GB

09.05.2016 | 16:47 Uhr |

Das kostenlose Speicherkontingent bei OneDrive wird trotz Beschwerden von 15 auf 5 GB gesenkt.

Bislang erhielten Kunden von Microsofts Cloud-Speicher OneDrive 15 GB kostenlos. Nun werden Anwender darüber informiert, dass ab sofort nur noch 5 GB gratis zur Verfügung stehen. Der bislang unbegrenzte Speicherplatz für Office 365 schrumpft gleichzeitig auf 1 TB.

Als Teil der Änderung erweitert Microsoft OneDrive um einen kostenpflichtigen Tarif für 50 GB, der mit 1,99 US-Dollar zu Buche schlägt. Bislang standen nur Optionen mit 100 und 200 GB zur Verfügung.

Die schon im November 2015 angekündigte Änderung sorgte im Internet für Unmut. Microsoft ermöglichte Bestandskunden daraufhin, die bislang genutzten 15 GB zu behalten . Die Redmonder begründen die Änderungen damit, dass durch eine Fortführung des Dienstes in der alten Form kaum Wachstum möglich gewesen wäre und auch der Service gelitten hätte.

Lesetipp: Windows 10 - Onedrive-Ordner als Laufwerk einbinden

Cloud-Server Owncloud auf Raspberry Pi installieren
0 Kommentare zu diesem Artikel
2195317