692132

Microsoft kauft Mehrheit an Video-on-demand-Anbieter

Mit der Investition von 110 Millionen Mark hat sich Microsof

Mit der Investition von 110 Millionen Mark hat sich Microsoft einen Anteil von knapp über 20 Prozent an dem Video-on-demand-Anbieter Intertainer gesichert und ist größter Aktionär der Firma geworden. Microsoft macht damit einen weiteren Schritt vom Software-Hersteller zum Internet-Unternehmen. Es will sich als führender Hersteller von Software für Set-top-Boxen und interaktives Fernsehen profilieren.

Intertainer hat erst 1000 Abonnenten für seinen Pay-per-view-Service gewonnen. Microsoft indes erwartet sich nach Angaben von Jon DeVaan, dem Vizepräsidenten der Consumer Group, eine Ausweitung des eigenen Angebots. "Die Investition in Intertainer ermöglicht uns einen innovativen, breitbandigen Service über die Intertainer-Plattform". Microsoft hofft auch auf eine Zusammenarbeit mit ähnlichen Anbietern. (PC-WELT, 25.01.2000, tro)

0 Kommentare zu diesem Artikel
692132