2214880

Microsoft kauft Live-Streaming-Dienst Beam

12.08.2016 | 15:19 Uhr |

Windows-Entwickler Microsoft wird den interaktiven Live-Streaming-Service Beam übernehmen.

Microsoft kündigt heute die Übernahme des Game-Streaming-Service Beam an. Das in Seattle ansässige Unternehmen hat seinen Dienst im Januar aufgenommen. Der Twitch-Konkurrent gibt Spielern die Möglichkeit, Live-Streams von Spielen anzuschauen und gemeinsam mit ihren Streaming-Idolen zu spielen.

Über Beam können Spieler beispielsweise Herausforderungen für Streamer starten oder deren Waffen-Setup verändern. Entwickler haben zudem die Möglichkeit, spezielle Button-Layouts zu entwerfen, die Zuschauern das Mitspielen ermöglichen. Im Gegensatz zu Konkurrent Twitch ist die Eingabeverzögerung bei Beam wesentlich geringer.

Wie viel Microsoft für die Beam-Übernahme zahlt ist unklar. Ebenso ist derzeit noch nicht bekannt, was der Redmonder Konzern mit dem Dienst vorhat. Die Entwickler können für den weiteren Ausbau von Beam künftig auf Microsofts Xbox-Abteilung zurückgreifen.

Twitch hat Social-Eating-Kanal eröffnet

0 Kommentare zu diesem Artikel
2214880