120192

Microsoft gibt zu: Windows XP nicht so flott wie Windows ME/98

04.09.2001 | 15:14 Uhr |

Windows XP kommt erst am 25. Oktober in den Handel. Die Entwicklung ist aber praktisch abgeschlossen und die RTM-Version (Release to Manufacturing) an die PC-Hersteller ausgeliefert. Die Entwickler legen sich aber nicht auf die faule Haut, sondern tüfteln weiterhin an einigen Upgrades, die kostenlos zum Download angeboten werden sollen, sobald Windows XP in den Handel kommt. Aber auch die Hardware-Hersteller sind gefragt, denn Microsoft gibt zu, dass Windows XP noch nicht so flott wie Windows 98/ME ist.

Windows XP kommt erst am 25. Oktober in den Handel. Die Entwicklung ist aber praktisch abgeschlossen und die RTM-Version (Release to Manufacturing) an die PC-Hersteller ausgeliefert. Die Entwickler legen sich aber nicht auf die faule Haut, sondern tüfteln weiterhin an einigen Upgrades, die kostenlos zum Download angeboten werden sollen, sobald Windows XP in den Handel kommt.

Dabei handelt es sich vorwiegend um neuere Versionen von Systemkomponenten und neuen Versionen der Programme Windows Messenger und Windows Movie Maker. Sowohl der Messenger als auch der Movie Maker werden zunächst in der Version 1.1 ausgeliefert. Voraussichtlich mit dem Erscheinen von Windows XP sollen aber über die "Windows Update"-Funktion die Versionen 1.2 zum Download angeboten werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
120192