192602

Microsoft gibt nach: Office mit ODF-Support

06.07.2006 | 10:59 Uhr |

Microsoft Office soll künftig das Open-Source "Open Document Format ODF" unterstützen. Das gab Microsoft heute bekannt. Damit kapituliert der Softwaregigant offensichtlich vor dem Druck, der durch die immer größer werdende weltweite Unterstützung für ODF entstanden ist.

Das Open Document Format ODF ist ein noch relativ junges Open-Source-Dateiformat, wie es beispielsweise bei Openoffice.org und Staroffice, aber auch bei der Linux-Bürosuite Koffice zum Einsatz kommt. Microsoft hat sich bisher geweigert, ODF durch Microsoft Office zu unterstützen.

Damit hatte Microsoft die Rechnung aber ohne den Wirt – beziehungsweise ohne seine Kunden – gemacht. Denn der US-Bundesstaat Massachusetts, aber auch Belgien und Dänemark, haben angekündigt, ab einem gewissen Stichtag in ihren Behörden Dokumente nur noch mit dem ODF-Format erstellen zu wollen. Ähnliche Reaktionen gab es von den Stadtverwaltungen von München und Wien. Auch die EU will ODF zum Standard machen. Das setzte Microsoft unter Druck und darauf haben die Redmonder jetzt reagiert.

Die Redmonder stellen jetzt zusammen mit Partnern eine "Open XML Translator"-Projektgruppe auf die Beine, die sich darum kümmern soll, dass Office 2007 mit ODF klar kommt. Office 2007 soll demnach neben den Office-eigenen Formaten auch XML, PDF und eben auch ODF unterstützen. In Word, Excel und Powerpoint sollen Anwender ihre Dateien im ODF-Format abspeichern können.

Allerdings soll Office keineswegs automatisch mit ODF-Support ausgeliefert werden. Nein, interessierte Anwender müssen sich die Erweiterungen für den ODF-Support nach dem jetzigen Stand der Dinge extra für ihre Office-Versionen herunterladen. Dafür sollen die Plug-ins, die unter der BSD-Open-Source-Lizenz stehen, aber nicht nur Office 2007 ODF-fähig machen, sondern auch ältere Versionen von Microsoft Office.

Das "ODF Add-in for Word 2007" können Sie sich übrigens bereits jetzt herunterladen. Zum Download dieses "Prototyp Release" geht es über diesen Link . Die finale Version dieses Add-ins will Microsoft Ende 2006 bereit stellen, die Add-ins für Excel und Powerpoint sollen 2007 folgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
192602