2236025

Microsoft entwickelt offenbar x86-Emulator für ARM-CPUs

22.11.2016 | 16:33 Uhr |

Mit einem neuen Emulator sollen klassische Windows-Anwendungen auch auf Mobilgeräten lauffähig werden.

Microsoft will Windows Phone 10 offenbar mit einem Emulator ausstatten, der herkömmliche PC-Programme auf Mobilgeräten lauffähig macht. Ein solches Programm müsste den für x86-Prozessoren gedachten Code für ARM-Chips übersetzen. Unbestätigten Quellen zufolge soll diese Funktion CHPE heißen und als Redstone-3-Update im Herbst 2017 in Windows 10 integriert werden.

Gerade für das von Microsoft angepriesene Continuum-Feature wäre eine solche Emulation sehr hilfreich: Mobilgeräte mit dieser Funktion können durch Anstecken einer Tastatur und eines Bildschirms fast wie ein klassischer PC arbeiten. Bislang werden dabei aber nur wenige Apps unterstützt.

Inwieweit Microsoft dieses schwierige Vorhaben gelingen wird, bleibt allerdings fraglich. Anwendungen für klassische Computer sind meist sehr rechenintensiv, stromsparende ARM-CPUs könnten damit schlicht überfordert sein.

Windows 10: Continuum verwandelt Handys in PCs

0 Kommentare zu diesem Artikel
2236025