172660

Microsoft entschärft Kopierschutz in Windows XP Media Center Edition

10.10.2002 | 11:02 Uhr |

Microsoft wird den Kopierschutz in der kommenden Windows XP Media Center Edition ein wenig entschärfen. Anwender sollen nun Fernsehsendungen auf CD oder DVD aufnehmen und mit einer Reihe von Playern ansehen können.

Microsoft wird den Kopierschutz in der kommenden Windows XP Media Center Edition ein wenig entschärfen. Anwender sollen nun Fernsehsendungen auf CD oder DVD aufnehmen und mit einer Reihe von Playern ansehen können. Dies berichtet unsere Schwesterpublikation "PC World" .

Die spezielle XP-Version kombiniert mehrere Media-Anwendungen, die der Nutzer über ein einzelnes Interface steuern kann. Über eine Fernbedienung kann auf die einzelnen Anwendungen zugegriffen werden: So können Anwender bequem DVDs oder auf dem Rechner befindliche Musiktitel starten, oder aber gespeicherte Videos oder Bilder betrachten.

Zusätzlich dazu ist eine DVR-Funktion (digital video recorder) integriert, mit deren Hilfe Fernsehsendungen angesehen oder auf CD und DVD gespeichert werden können. Ursprünglich sollten die auf diese Weise aufgenommene Sendungen derart codiert werden, dass die Aufnahmen lediglich auf dem PC angesehen werden könnten, mit dem sie auch aufgenommen wurden. Nach massiven Protesten seitens der Anwender änderte Microsoft die Software dahingehend ab, dass die Aufnahmen nun auch mit anderen Media Playern abgespielt werden können. Es funktioniert jedoch nicht automatisch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
172660