193958

Microsoft bläst zum Angriff auf Google & Co.

10.11.2004 | 12:54 Uhr |

Microsoft wird laut US-Medienberichten schon am morgigen Donnerstag seine neue Suchmaschine in einer Vorabversion starten. Damit setzen die Redmonder einen Fuß in den lukrativen Markt der Suchmaschinen. Bis Ende des Jahres soll dann die endgültige Fassung der Microsoft-Suchmaschine an den Start gehen.

Microsoft wird am Donnerstag seine Internet-Suchmaschine online stellen. Nach 18monatiger Entwicklung wollen die Redmonder mit der neuen Suchmaschine Google, der Nummer 1 in diesem Bereich, künftig Konkurrenz machen und in den lukrativen Suchmaschinen-Markt einsteigen. Microsoft startete die Entwicklung der eigenen Suchtechnologie Juni 2003 und investierte einen dreistelligen Millionebetrag.

Laut einem Bereicht des Wall Street Journals soll die neue Microsoft Suchmaschine zunächst nur in einer Betaversion online gehen und die bisherige Preview-Version ( Technologievorschau für MSN Suche ) ersetzen. Bis Ende des Jahres soll dann die endgültige Fassung folgen.

Die neue Betaversion wird in rund einer Milliarde Websites suchen. Das entspricht rund einem Viertel der Seiten, auf die Google laut eigenen Angaben zugreift. Mit der neuen MSN-Suche will sich Microsoft auch endgültig von Yahoo abkoppeln, auf dessen Ergebnisse es bisher - auch bei der Preview-Version - noch zugriff.

Den morgigen Termin hat Microsoft noch nicht offiziell bestätigt. Microsoft-Chef Steve Ballmer kündigte am Dienstag bei der Microsoft-Aktionärsversammlung lediglich an, dass die neue Microsoft-Suchmaschine rund fünf Mal schneller sein solle, als die von Google. Darüber hinaus solle sie auch eine bessere Ranking-Technologie besitzen. Bill Gates sagte auf der Versammlung: "Wir haben viele neue Dinge, die mit der Suche kommen."

Ebenfalls bis Ende des Jahres plant Microsoft die Veröffentlichung einer Desktop-Suche für Windows. Mit einer zentralen Software soll nicht nur das Internet durchforstet werden, sondern auch die Daten auf der Festplatte des PCs. Einen genauen Termin hat Microsoft auch hierfür noch nicht genannt. Eventuell könnte schon in Kürze eine Vorabversion dieser Desktop-Suche erscheinen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
193958