88566

Microsoft bestätigt Geheimkasse

16.05.2003 | 12:49 Uhr |

Für reichlich Aufregung bei Microsoft dürfte dieser Tage die "New York Times" sorgen. Die amerikanische Zeitung hat eine Mail des Softwaregiganten in die Hände bekommen, die Informationen über einen "Special Fund" enthält. Prekär: Die Kasse soll dazu dienen, Verträge mit Regierungen und größeren Institutionen an Land zu ziehen und Linux dabei gezielt auszustechen.

Für reichlich Aufregung bei Microsoft dürfte dieser Tage die "New York Times" sorgen. Die amerikanische Zeitung hat eine Mail des Softwaregiganten in die Hände bekommen, die Informationen über einen "Special Fund" enthält. Prekär: Die Kasse soll dazu dienen, Verträge mit Regierungen und größeren Institutionen an Land zu ziehen und Linux dabei gezielt auszustechen.

Die "International Herald Tribune" und die "New York Times" berufen sich bei ihrer Meldung auf eine Mail letzten Jahres von Orlando Ayala, der damals für "Worldwide Sales" bei Microsoft zuständig gewesen ist. Der Fund ist demnach dafür gedacht, potenzielle Kunden von der Lizenzierung von Linux-Produkten abzuhalten. Die Mail autorisiert Manager, Software des Konzerns rabattiert oder sogar kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Die Existenz dieses Special Fund ist nun von Jean-Philippe Courtois, Chief Executive für EMEA (Europe, Middle East, Africa), bestätigt worden. Gleichzeitig teilte der Microsoft-Boss aber auch mit, dass Microsofts Handlungen in Übereinstimmung mit dem Gesetz wären. Der Fund würde auch zur Förderung und Unterstützung von Entwicklungsländern eingesetzt.

Eine Anfrage der Zeitung bei der EU-Kommission zwecks einer kurzen Stellungnahme blieb indes erfolglos. Die Zeitung resümiert, dass mindestens drei Firmen in den letzten Jahren für das Anbieten von "illegal discounts" zu Geldstrafen verdonnert wurden.

Den Artikel "Microsoft Official Tells of Use of Special Fund" finden Sie im Bereich Technology . Voraussetzung sind gute Englischkenntnisse.

Linux geadelt: Microsoft erkennt den Pinguin als Konkurrenz an (PC-WELT Online, 09.05.2003)

Wer regiert München: Linux oder Windows? (PC-WELT Online, 04.04.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
88566