11968

Microsoft behebt Bug in Windows

Microsoft bietet ab sofort einen Update-Patch für Windows 95/98 und 98 SE zum Download an. Der Patch behebt einen Fehler, der auftreten kann, wenn ein Anwender oder ein Programm auf Dateien zugreifen will, deren Pfadangabe ungültige Zeichenfolgen enthält.

Microsoft hat einen Fehler in Windows behoben, der die Versionen 95, 98 und 98 SE betrifft: Wenn ein Anwender oder ein Programm versucht, Dateien aufzurufen, in deren Pfadangabe sich DOS Gerätenamen (wie LPT oder Com1) befinden, kann das System abstürzen. Die DOS Gerätenamen sind geschützte Zeichenfolgen, die nicht als Ordner- oder Dateinamen vergeben werden können. Verweist der Anwender oder ein Programm fälschlicherweise doch auf einen Pfad, der einen solchen Gerätenamen enthält, überprüft Windows dies und erklärt den Verweis als ungültig. Allerdings wird dabei nicht kontrolliert, ob mehrere dieser unzulässigen Zeichenfolgen in einer Pfadangabe stecken. Den Versuch, auf solche Pfade zuzugreifen, quittiert Windows mit einer Allgemeinen Schutzverletzung, die normalerweise mit einem Systemabsturz endet.

Microsoft betont, dass dieser Fehler unter normalen Bedingungen nicht vorkommt, bietet den Patch jedoch in seinem Downloadbereich ab sofort zum Herunterladen an. (PC-WELT, 17.03.2000, hr)

Patch für Windows 95

Patch für Windows 98 und Windows 98 SE

0 Kommentare zu diesem Artikel
11968