09.06.2012, 15:00

Michael Söldner

Microsoft

Xbox 360 bleibt noch mehr als zwei Jahre auf dem Markt

©xbox.com

Die Nachfolgekonsole der Xbox 360 befindet sich zwar bereits in Arbeit, Microsoft möchte seine derzeitige Hardware trotzdem noch mindestens zwei Jahre lang unterstützen.
Auf der Spielemesse E3 2012 wurde wie im Vorfeld angekündigt noch keine neue Xbox-Konsole enthüllt. Mit neuen Anwendungsmöglichkeiten wie SmartGlass oder einem integrierten Browser soll die derzeitige Hardware auch in Zukunft das Steckenpferd von Microsoft im Spiele-Sektor bleiben.

Zwar wird der Verkaufsstart der Nachfolge-Konsole bereits für Ende 2013 erwartet, trotzdem sieht Microsoft in der Xbox 360 noch viel Potenzial. Phil Spencer, Chef der Microsoft Studios, bezeichnete die Plattform als gesund und verspricht für die nächsten zwei Jahre noch eine rege Unterstützung.

Auch bei der ersten Xbox, die vor elf Jahren in den Handel kam, wäre die Unterstützung über einen langen Zeitraum angestrebt worden. Die Xbox 360 sei nun an einem Punkt angekommen, an dem die Qualität der Spiele ihren Höhepunkt erreicht. Die Gründe dafür seien in der starken Verbreitung der Hardware sowie in der zunehmenden Erfahrung der Entwickler mit der Plattform zu finden.
Microsoft hatte bereits zum Verkaufsstart der Xbox 360 einen zehnjährigen Lebenszyklus angekündigt. Dies könnte nach Angaben des europäischen Xbox-Chefs Chris Lewis jedoch auch einschließen, dass sich durch die Veröffentlichung einer Nachfolgekonsole Überschneidungen ergeben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1491558
Content Management by InterRed