Microsoft

Wird Windows "Blue" der Windows-8-Nachfolger?

Dienstag den 14.08.2012 um 09:33 Uhr

von Benjamin Schischka

Fiktives Logo von Windows Blue
Vergrößern Fiktives Logo von Windows Blue
Microsoft soll derzeit am Projekt Windows „Blue“ arbeiten. Doch anders als zuerst gedacht, handelt es sich dabei vermutlich nicht um Windows 9.
Die Windows-Kennerin Mary Jo Foley berichtet unter Berufung auf anonyme Quellen, dass auf Windows 8 eine Art Windows-Update namens „Blue“ folgen werde. Zunächst war angenommen worden, dass es sich bei „Blue“ um den Codenamen von Windows 9 handeln könnte. Es ist nicht verwunderlich, dass Microsoft bereits am nächsten Windows arbeitet – schließlich will Redmond keine langen Abstände wie etwa zwischen Windows XP und Vista mehr. Ob es sich bei „Blue“ nun um ein Service Pack handelt, oder ein Update mit neuen Features, weiß Mary Jo Foley aber nicht. Sie habe aber erfahren, dass „Blue“ schon nächstes Jahr komme – wahrscheinlich im Sommer 2013. Unklar ist, ob „Blue“ eine Windows-Versionsnummer wie Windows 8.1 erhält. Bei dem mobilen Betriebssystem Windows Phone 7 hat Microsoft dem letzten großen Update die Versionsnummer 7.5 verpasst.
 
Interessant: Eigentlich verwendet Microsoft für Windows-Versionen gerne Städtenamen als Codenamen. „Blue“ weicht deutlich von dieser Linie ab. Windows for Workgroups 3.1 hieß beispielsweise intern „Sparta“, Windows 95 „Chicago“, Windows 98 „Memphis“ und Windows 7 „Vienna“ (Wien). Und ebenfalls interessant: Es ist nicht das erste Mal, dass Microsoft „Blue“ als Codenamen verwendet. Schon das Azure-Team und die Entwickler von MSN sollen das Wort verwendet haben.
 
Derzeit sorgt Microsoft mit seiner Produktbenennung für Verwirrung. Der Kachel-Look von Windows 8 wurde zunächst als „Metro“ vorgestellt. Erst vor kurzem sollte „Metro“ aber nicht mehr „Metro“ heißen, sondern „Windows 8“. Event-Webseiten von Microsoft bringen aber einen ganz anderen Namen ins Spiel: „Modern UI Style“. Die Redmonder haben sich zur Benennungs-Verwirrung noch nicht offiziell geäußert.

Dienstag den 14.08.2012 um 09:33 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (11)
  • qqqaqqq 20:01 | 14.08.2012

    Aber aber, Microsofts Geschäftsgrundlage war immer der Unternehmensbereich die werden das schon mitmachen.

    Antwort schreiben
  • kalweit 19:56 | 14.08.2012

    Zitat: deoroller
    Der weitere Weg wird der gleiche sein.


    Ich upgrade gerade von SM 2.0.x auf 2.12 - irgendwo auf dem Weg wurde die Cacheverwaltung kaputt optimiert, so dass der seit 10 Jahren funktionierende JavaScript-Code meines Webfrontends Schluckauf hat. Nicht auszudenken, wenn das Ding automatisch auf alle Arbeitsstationen ausgerollt wäre.

    Antwort schreiben
  • deoroller 19:48 | 14.08.2012

    Mit Windows 8 werden dann wohl die vom Firefox bekannten "Rapid Release" eingeführt. Der weitere Weg wird der gleiche sein.

    Antwort schreiben
  • qqqaqqq 19:33 | 14.08.2012

    Zitat: Joa
    Egal: Lang lebe Windows XP!

    Bis es nicht mehr booten darf.

    Antwort schreiben
  • Joa 19:30 | 14.08.2012

    Windows 8 bringt schon nichts neues was soll da Windows 9 bringen
    Nichts Neues, sondern einen weiteren Schritt in der Retro- (nicht „Metro“-) Schiene: Windows 8 verabschiedet sich bekanntlich vom 3D-Fensterdesign, das mit Windows 95 (oder war es schon Win 3.x?) Einzug gehalten hatte.
    WinBlue wird wieder auf Monochrom-Darstellung umschalten: Lauter Blue-Screens. Und als offiziellen Namen dann konsequent „Windows 85“ tragen.

    Egal: Lang lebe Windows XP!

    Antwort schreiben
1550613