1616977

Windows Phone 8 App für Windows 8 und Windows RT veröffentlicht

30.10.2012 | 05:46 Uhr |

Mit Microsofts neuer App können Inhalte der verschiedenen Versionen des neuen Microsoft OS bequem synchronisiert werden.

Zeitgleich mit der Enthüllung von Windows Phone 8 hat Microsoft nun eine neue App für das mobile Betriebssystem in seinem Windows Store veröffentlicht. Die kostenlose Anwendung ist mit Windows 8 sowie Windows RT kompatibel und soll helfen, die Smartphone-Inhalte auf allen Windows-Geräten zu synchronisieren.

Der Funktionsumfang der App ist mit dem Zune-Desktop-Klienten identisch und erlaubt unter anderem das Kopieren von Musik-Dateien und Fotos. Die Anwendung zeigt außerdem an, wie viel Platz die einzelnen Kopiervorgänge in Anspruch nehmen werden. Diese Funktion soll Windows-Phone-8-Nutzern einen besseren Überblick über ihren verfügbaren Speicher geben. Die App ist mit ARM-Geräten sowie x86- und x-64-Systemen kompatibel. Mit Windows Phone 7 kann die Anwendung jedoch leider nicht genutzt werden.

Windows 8 mit Microsoft-Event in Berlin gestartet

Microsofts neues mobiles Betriebssystem bietet zahlreiche neue Features. So basiert Windows Phone 8 auf dem Windows-8-Kernel, was die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Windows-Geräten erleichtern soll. Im Zuge der Veröffentlichung wurden auch die Richtlinien für Smartphone-Hersteller erweitert. Windows Phone erlaubt nun den Einsatz von Mehr-Kern-CPUs sowie höhere Display-Auflösungen wie etwa 720p, WXGA und WVGA. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, den Speicher von Windows-Phone-8-Geräten durch microSD-Karten zu erweitern.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1616977