1442238

Windows Server "8" heißt jetzt Windows Server 2012

18.04.2012 | 12:20 Uhr |

Microsoft hat den Namen des neuen Server-Betriebssystems verraten und angekündigt, dass es noch dieses Jahr auf den Markt kommen wird.

Das bisher unter dem Codenamen Windows Server "8" entwickelte neue Server-Betriebssystem soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Das hat Microsoft jetzt offiziell angekündigt. Außerdem gab Microsoft auf dem Microsoft Management Summit (MMS) 2012 in Las Vegas auch den Namen für das neue Betriebssystem bekannt: Windows Server 2012.

Es gilt als wahrscheinlich, dass das neue Windows Server 2012 ungefähr zeitlich mit dem neuen Client-Betriebssystem Windows 8 auf den Markt kommen wird. Windows 7 und Windows Server 2008 R2 - der Vorgänger von Windows Server 2012 - waren zeitgleich im Oktober 2009 erschienen.

Interessierte Admins und Anwender dürfen das neuen Windows Server 2012 seit Anfang März in einer Beta-Version ausprobieren. Einige Stunden vorher hatte Microsoft damals die Beta-Version von Windows 8 - Windows 8 Consumer Preview - veröffentlicht. Es wird erwartet, dass von Windows Server 2012 und Windows 8 noch mindestens ein Release Candidate erscheinen wird, ehe beide Betriebssysteme dann den finalen "RTM"-Status (Release to Manufacturing) erreichen. Um eine Veröffentlichung noch 2012 zu schaffen, müsste dieser RTM-Status spätestens Ende Juli oder Anfang August erreicht werden.

Auf dem MMS stellte Microsoft außerdem das System Center 2012 vor. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Tools für Unternehmen. Die Testversion bietet Microsoft auf dieser Seite zum Download an.

Am Dienstag hat Microsoft auch verraten, in welchen Varianten Windows 8 erscheinen wird und damit für eine kleine Überraschung gesorgt, weil endlich die Anzahl der Windows-Versionen deutlich reduziert wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1442238