210106

Microsoft: Windows Live Hotmail gestartet

07.05.2007 | 15:41 Uhr |

Microsoft hat Windows Live Hotmail offiziell gestartet. Bislang war der Dienst nur als Beta verfügbar (und ist es teils noch).

Lange Zeit war Microsofts überarbeitetes Mail-Angebot Windows Live Hotmail lediglich als Beta verfügbar, nun ist die Test-Phase abgeschlossen. Das Unternehmen beginnt ab sofortmit dem Roll-out der neuen Version. Dabei werden nach und nach immer mehr Anwender Zugriff auf Live Hotmail erhalten. Neue Konten können über www.hotmail.com eingerichtet werden , nutzen Sie Hotmail bereits, können Sie auf die neue Version umsteigen, indem Sie sich in Ihr Konto einloggen und auf den Button "Join Windows Live Hotmail" klicken. Im Test der PC-WELT erhielten wir allerdings bei einer Neuanmeldung bislang nur Zugriff auf die alte Beta-Version von Hotmail. Auch mit einer bestehenden Windows-Live-ID wollte der Zugriff auf die finale Hotmail-Version (noch) nicht gelingen. Hier ist also noch ein wenig Geduld erforderlich.

Live Hotmail bietet dabei unterschiedliche Wege des Zugriffs: So haben Sie die Möglichkeit, mittels eines internetfähigen Handys oder PDAs über die URL http://mobile.live.com unterwegs auf Ihr Hotmail-Konto zuzugreifen.

Zudem soll im Lauf des Monats die Beta-Version von Outlook Connector veröffentlicht werden, über den Sie Ihr Windows-Live-Hotmail-Konto direkt aus Outlook heraus verwalten können. Auch die Synchronisierung von Mails, Kontakten und Mail-Ordnern wird dann möglich sein. Für Anwender, die kein Outlook nutzen, wird es zudem mit einer Beta von Windows Live Mail (dem Nachfolger von Outlook Express) eine entsprechende Alternative geben. Auch diese Beta soll in den kommenden Wochen erscheinen.

Windows Live Hotmail erinnert vom Design und Aufbau stark an Outlook. Dazu gehören unter anderem Kontextmenüs per Rechtsklick, verschieben von Mails per Drag&Drop, Vorschau-Fenster oder automatische Adressvervollständigung. Direkt in Live Hotmail ist zudem der Windows Live Messenger integriert. Chats können so direkt aus der Mail-Anwendung heraus geführt werden.

Zu den neuen Sicherheits-Funktionen gehört unter anderem die so genannte "Safety Bar". Diese zeigt visuell das potenzielle Gefährdungspotenzial einer neu eintreffenden Mail an. Weiß steht dabei für eine bekannte Mail-Adresse, gelb für einen unbekannten Absender und rot deutet auf eine Mail mit potenziell gefährlichem Inhalt hin.

Auch Spam soll die neue Anwendung den Kampf ansagen. So können Sie mit einem Klick auf "Als unsicher markieren" eine Spam-Mail löschen, den Absender dauerhaft blockieren und diesen gleichzeitig einem zentralen Spam-Filter mitteilen. Darüber können auch andere Anwender vor Spam-Mails dieses Absenders geschützt werden.

Anwender haben die Wahl zwischen dem klassischen Hotmail-Design und der überarbeiteten Ansicht. Mit verschiedenen Farb-Schemata lässt sich die Hotmail-Inbox zudem den eigenen Vorlieben entsprechend anpassen. Der Dienst ist kostenlos und bietet 2 GB Speicherplatz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
210106