16.05.2012, 19:02

Michael Söldner

Microsoft

Windows 8 mit verbessertem Multi-Monitor-Support

©microsoft.com

In Windows 8 wird die Unterstützung für die Verwendung mehrerer Monitore noch weiter ausgebaut, um durch mehr Übersicht die Produktivität zu verbessern.
Microsoft hat auf seinem Windows-8-Blog neue Details zur gleichzeitigen Verwendung mehrerer Monitore bekannt gegeben. So soll es beispielsweise Hintergrundbilder geben, die sich über mehrere Bildschirme erstrecken. Alternativ kann natürlich auch auf jedem Display ein eigenes Wallpaper genutzt werden. Vorgefertigte Themes für ein Multi-Monitor-Setup sind ebenfalls enthalten.

Auch die Taskleiste lässt sich auf zusätzliche Displays erweitern. In der Grundeinstellung ist die Programmleiste auf allen Bildschirmen vorhanden. Zusätzlich kann jedoch auch auf der Haupt-Taskleiste eingestellt werden, auf welchem Bildschirm Fenster geöffnet werden sollen.

Die neuen Metro Apps können weiterhin auf jedem Bildschirm gestartet und auch verschoben werden. Die Anwendungen stehen außerdem über das Startmenü, Tastatur-Kürzel oder über einfaches Verschieben auf andere Bildschirme zur Verfügung.
Ratgeber Monitor: Mehrere Monitore verwenden – so geht‘s

Zusätzlich möchte Microsoft die Probleme beheben, die durch die Übergänge von einem Monitor zum nächsten entstehen. Bewegt man die Maus nur wenige Pixel zu weit, landet man ungewollt auf dem nächsten Display. Eine neue Technik soll derartige Schwachpunkte in Windows 8 ausräumen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

In diesem Artikel lesen Sie alle Details zu allen Funktionen von Windows 8. mehr

Windows 7: Alle Informationen
Windows 7
Alle Details

In diesem Windows-7-Ratgeber lesen Sie alle Details zu allen Windows-7-Funktionen. mehr

1465913
Content Management by InterRed