238277

Windows 7 Starter Edition mit Einschränkungen

11.08.2009 | 14:33 Uhr |

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat bestätigt, dass Windows 7 Starter Edition mit einer Anzahl von Einschränkungen auf den Markt kommen wird und nur für OEM-Hersteller.

Gegenüber Analysten erklärte Ballmer kürzlich, dass Hersteller nur in Verbindung mit Einschränkungen Windows 7 Starter Edition für ihre Geräte nutzen dürfen. So wird Windows 7 Starter beispielsweise nur für Netbooks oder Systeme erhältlich sein, die über einen kleinen Bildschirm und einer niedrig getakteten CPU verfügen.

Dementsprechend will Microsoft Windows 7 Starter auch nur an OEM-Hersteller ausliefern, wie beispielsweise an Toshiba, Acer, HP, Asus und Dell. Ballmer betonte, dass in der Lizenz für Windows 7 Starter genau erklärt wird, auf welchen Geräten das Betriebssystem eingesetzt werden kann. "Unsere Lizenz legt fest, dass es einen kleinen Monitor besitzen muss, was bedeutet, dass es möglicherweise auch über eine kleine Tastatur und einen bestimmten Prozessor verfügt und bla, bla, bla", sagte Ballmer. Konkreter wollte sich Ballmer allerdings nicht äußern.

Steve Ballmer verwies darauf, dass Microsoft derzeit nur Windows XP für Netbooks anbiete und sich das künftig mit der Verfügbarkeit von Windows 7 ändern wird. "Mit den heutigen Netbooks, verkaufen wir ihnen XP zu einem Preis. Wenn Windows 7 startet, können OEM-Hersteller XP auf das Gerät zu einem Preis packen, oder Windows 7 Starter Edition zu einem höheren Preis, Windows 7 Home Edition zu einem höheren Preis und Windows 7 Professional zu einem höheren Preis", erläuterte Ballmer. Davon würden nicht nur die Käufer der Netbooks profitieren, sondern auch die Hersteller der Geräte.

Die Website TechARP hat dagegen in Erfahrung gebracht, dass Windows 7 Starter nur für Netbooks verfügbar sein wird, die einen 10,2-Zoll-Bildschirm oder einen Bildschirm mit geringerer Größe besitzen. Der maximale Arbeitsspeicher ist demnach auf 1 GB festgelegt. Die Festplatte darf nicht größer als 250 GB (64 GB SSD) sein und der Prozessor darf nur über einen Kern verfügen und nicht schneller, als mit 2 GHz getaktet sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
238277