132396

Microsoft Website entstellt

07.07.2005 | 13:22 Uhr |

Die britische Microsoft-Website wurde gehackt und mit einem Appell versehen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde die Website von Microsoft in Großbritannien (microsoft.co.uk) gehackt und entstellt. Sie wurde mit einem Appell zur Freilassung eines venezolanischen Hackers versehen.

Das Sicherheitsportal Zone-H meldet die Entstellung (Defacement) der britischen Microsoft-Website und hat den Zustand dokumentiert. Auf der Startseite wurde ein GIF-Bild angezeigt, das die Freilassung des Hackers Rafael "Rafa" Nunez-Aponte aus Venezuela fordert. Das Bild enthält den Text "FREE RAFA - HACK IS NOT A CRIME".

Rafa wird der Hacker-Gruppe "World of Hell" zugerechnet und sitzt zurzeit in den USA in Untersuchungshaft. Er wurde im Mai dieses Jahres in Miami festgenommen. Ihm werden mehrere Einbrüche in Server des US-Verteidigungsministeriums im Jahr 2001 vorgeworfen.

Das Eindringen in den Microsoft-Server wird einem Hacker zugerechnet, der sich "Apokalypse" nennt. Dieser soll in den letzten Tagen und Wochen bereits mehrere andere Web-Seiten in ähnlicher Weise mit digitalen Graffiti entstellt haben, darunter mehrere der Universität von Stanford in Kalifornien sowie der US-Marine.

Ein Microsoft-Sprecher gab an, es gebe keine Veranlassung zur der Annahme, dass Kundendaten gestohlen oder manipuliert wurden. Die Website wurde inzwischen wieder in ihren normalen Zustand zurück versetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132396