72194

Microsoft: Was die 10.000 neuen Mitarbeiter machen

31.08.2006 | 15:15 Uhr |

Binnen eines Geschäftsjahres hatte Microsoft 10.000 neue Stellen geschaffen. Ein US-Reporter hat herausgefunden, in welchen Bereichen die neuen Mitarbeiter benötigt werden.

Auf dieser Microsoft-Website ist seit einigen Wochen nachzulesen, dass Microsoft binnen eines Geschäftsjahres mehr als 10.000 neue Stellen geschaffen hatte. Derzeit arbeiten rund 71.500 Menschen bei dem Unternehmen. Im Jahr zuvor waren es noch 61.000 und 10 Jahre zuvor rund 20.500 Mitarbeiter.

Der Reporter Todd Bishop vom Seattle Post-Intelligencer hat herausgefunden, in welchen Bereichen Microsoft die neuen Mitarbeiter einsetzt und in seinem Blog veröffentlicht . Demnach wuchs die Anzahl der Mitarbeiter der MSN-Sparte innerhalb eines Jahres um 44 Prozent. Dazu gehören auch alle Mitarbeiter, die mit Windows Live und seinen zahlreichen Diensten beschäftigt sind. Die "Home and Entertainment"-Sparte wuchs um 19 Prozent, die Mobile-Sparte um 24 Prozent und bei der Windows-Client-Sparte wurden binnen eines Jahres 13 Prozent mehr Mitarbeiter beschäftigt.

Laut Bishop sind rund 4000 der neu eingestellten Mitarbeiter mit Forschung und Entwicklung beschäftigt. Der Bereich Verkauf und Marketing erhielt 3000 neue Mitarbeiter. Die Anzahl der Mitarbeiter bei "Product support und consulting" stiegt um 1000 und bei "General und Administration" um 2000.

Mitte August hatte Microsoft Deutschland verkündet, hierzulande im neuen Geschäftsjahr 200 neue Stellen schaffen zu wollen (wir berichteten).Derzeit sind rund 2000 Menschen bei Microsoft Deutschland beschäftigt. Im Vergleich zum Geschäftsjahr davor waren 160 neue Mitarbeiter hinzugekommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
72194