191805

Vorschau auf den kommenden Patch Day

09.11.2007 | 09:55 Uhr |

Am kommenden Dienstag ist es wieder soweit: Microsoft veröffentlicht Security Bulletins und Sicherheits-Updates. Im November sind nur zwei Security Bulletins geplant, es bleibt also relativ ruhig nächste Woche.

Der monatliche Microsoft Patch Day wirft seine Schatten voraus, recht schmale Schatten dieses Mal. Nur zwei Security Bulletins sind für den 13. November angekündigt, eines davon wird eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke behandeln. Davon betroffen sind nach Angabe von Microsoft Windows XP und Server 2003. Es könnte sich dabei um die anfällige Treiberdatei für Macrovision SafeDisc handeln, die das Einschleusen von Code ermöglicht.

Das zweite Security Bulletin betrifft eine Schwachstelle, deren Schweregrad Microsoft mit "hoch" angibt. Sie betrifft neben Windows XP und Server 2003 auch Windows 2000. Es handelt sich um eine nicht näher bezeichnete Spoofing-Anfälligkeit, das heißt ein Angreifer könnte seinen Opfern etwas vortäuschen, zum Beispiel die Adresszeile des Internet Explorers manipulieren.

Außerdem wird es wie jeden Monat eine neue Version von Microsofts "Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software" geben. Drei nicht sicherheitsrelevante, aber wichtige Updates komplettieren den kommenden Patch Day. Wie immer gibt es zuerst den neuen Malware-Entferner und gegen 19 Uhr MEZ werden die Security Bulletins veröffentlicht.

Microsoft Security Bulletin Advance Notification für November 2007

0 Kommentare zu diesem Artikel
191805