33840

Microsoft Virtual PC 2004 steht vor der Tür

11.11.2003 | 16:52 Uhr |

Microsoft hat den RTM (Release to Manufacturing) für "Virtual PC 2004" angekündigt. Das Programm, mit dem sich mehrere Gast-Betriebssysteme parallel auf einem Rechner unter Windows XP oder Windows 2000 installieren lassen, wird damit voraussichtlich bis zum Jahresende auf den Markt kommen.

Microsoft hat den RTM (Release to Manufacturing) für "Virtual PC 2004" angekündigt. Das Programm, mit dem sich mehrere Betriebssysteme gleichzeitig unter einem Host-Betriebssystem - Windows XP oder Windows 2000 - einsetzen lassen, wird damit voraussichtlich bis zum Jahresende auf den Markt kommen.

Die Redmonder adressieren mit der Software unter anderem Firmen, die in Ruhe eine Migration nach Windows XP durchführen wollen. D.h. Mitarbeiter können Tools, die andere OS benötigen, weiter nutzen, während die Entwickler an der Weiterentwicklung der Programme tüfteln.

Zudem soll das Tool die Entwicklung, Testphase und Unterstützung von Anwendungen jeder Art beschleunigen helfen, so Microsoft. Aber auch für Call Center und Dozenten im IT-Bereich sieht Microsoft Anwendungsmöglichkeiten, etwa die einfache und schnelle Konfiguration eines OS.

Entstehung

Virtual PC 2004 markiert den Einstieg von Microsoft in die so genannte "Windows-based virtual machine arena". Das Produkt basiert im Wesentlichen auf der Technologie, die Redmond im Februar 2003 durch Kauf von Connectix Corp. gewonnen hat. Bei der Entwicklung hat Microsoft eigenen Angaben zufolge einen Umbau der Architektur von Virtual PC vorgenommen sowie besonderen Wert auf Sicherheit und Stabilität gelegt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
33840