118878

Microsoft Virtual Earth 3D: Städterundflug mit Werbetafeln

07.11.2006 | 16:25 Uhr |

Microsoft hat in den USA Virtual Earth 3D gestartet. Der kostenlose Dienst ist Bestandteil der Live Search und liefert 3D-Ansichten von ausgewählten US-Städten.

Bei dem Suchportal Live Search können Anwender aus den USA für Ihre Suchanfrage die Option "Maps" wählen. Entscheidet sich der Benutzer dann noch für die Option "Virtual Earth 3D", so liefert ihm die Live Search eine dreidimensionale, annähernd photorealistische Ansicht des gesuchten Standorts.

Der neue Dienst steht derzeit nur Benutzern in den USA zur Verfügung, Internet Explorer 6 oder 7 sind zwingend Voraussetzung. Und es gibt derzeit auch nur für 15 ausgewählte US-Städte 3D-Ansichten: San Francisco, San Jose, Seattle, Boston, Philadelphia, Los Angeles, Las Vegas, Detroit, Phoenix, Houston, Baltimore, Atlanta, Denver, Dallas and Fort Worth. Microsoft will die Zahl der erfassten Städte aber schnell ausbauen, auch europäische Metropolen sollen sich dann virtuell überfliegen lassen.

Die Redmonder haben sich eine kuriose Werbe-Technik für "Virtual Earth 3D" einfallen lassen. Denn in die 3D-Ansichten lassen sich Werbeflächen einblenden. Irgendwie muss Microsoft schließlich damit auch Geld verdienen…

Microsoft machte noch keine Angaben dazu, wann der Dienst auch Nutzern außerhalb der USA zur Verfügung stehen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
118878