2184392

Microsoft-Tool wird Chrome- in Edge-Addons verwandeln

21.03.2016 | 12:17 Uhr |

Microsoft hat die Veröffentlichung eines Tools angekündigt, mit dem die Anzahl der Edge-Erweiterungen stark ansteigen wird.

Die Teilnehmer des Windows Insider Programms dürfen seit Ende vergangener Woche mit Windows 10 Insider Preview Build 14291 bereits eine neue Vorabversion von Windows 10 testen, bei der Edge eine Unterstützung für Erweiterungen erhalten hat. Derzeit dürfen nur wenige Erweiterungen installiert und in Edge verwendet werden.

Beim offiziellen Start der Edge-Erweiterungen später in diesem Jahr soll eine breitere Auswahl zur Verfügung stehen. Dafür will Microsoft auch mit einem neuen Tool sorgen. In einem Tweet teilt Edge-Entwickler Jacob Rossi mit, Microsoft arbeite derzeit an einem Portierungstool. Mit diesem Tool sollen Entwickler ihre Chrome-Erweiterungen für den Einsatz unter Edge portieren können. Das Tool sei derzeit aber noch nicht ganz fertig und es werden noch nicht alle APIs unterstützt.

In der kommenden Woche findet in San Francisco die jährliche Microsoft-Entwicklerkonferenz BUILD statt. Auf der BUILD 2016 (vom  30. März bis 1. April) wird es sicherlich auch mehr Informationen zu dem Tool geben.

Unter Chrome und Firefox-Fans sind Erweiterungen äußerst beliebt. Für den Internet Explorer gab es dagegen nur wenig Erweiterungen. Das wird sich nun bei Edge ändern, allerdings wird der neue Microsoft-Browser hier ordentlich aufholen müssen. Die Erweiterbarkeit eines Browsers hat aber auch noch einen anderen Vorteil: Die Entwickler können ihren Browser äußerst schlank halten, was der Sicherheit zugute kommt. Und die Nutzer rüsten einfach Funktionen, die sie vermissen, per Erweiterungen nach.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2184392