17.09.2012, 05:33

Michael Söldner

Microsoft

Steve Ballmer gibt Hinweise auf Surface-Preis

©microsoft.com

Noch immer steht kein konkreter Preis für das Microsoft-Tablet fest. Nun nannte CEO Steve Ballmer ungefähre Details zur Kostengestaltung von Surface.
In einem Interview mit The Seattle Times äußerte sich Microsoft-Chef Steve Ballmer endlich zum Preis des Tablets Surface. Die Anschaffungskosten des Geräts würden zwischen 300 bzw. 700 bis 800 US-Dollar liegen. Damit würde Surface zwar nicht so günstig angeboten wie Googles Tablet Nexus 7, trotzdem könnte sich Microsoft mit Einsteiger-Versionen auch im Low-Budget-Bereich etablieren.

Hersteller Acer warnt Microsoft hingegen vor einem derart niedrigen Einstiegspreis. Firmenchef JT Wang gab gegenüber der Financial Times zu bedenken, dass eine derartige Marktstrategie einen negativen Einfluss auf andere Hersteller und den Tablet-Sektor allgemein haben könnte.

Ballmer sieht die Stärken von Microsoft jedoch eher im Software-Bereich. Viele würden das Unternehmen als Hersteller von Geräten und Diensten wahrnehmen. Es sei auch in Zukunft nicht das Ziel von Microsoft, den kompletten Hardware-Markt besetzen zu wollen.
Microsoft-Angestellte bekommen gratis Surface-, Windows-8- und Windows-Phone-8-Geräte

Der Einstieg von Microsoft in den Tablet-Markt wurde von vielen Partnern, die auf Windows als Betriebssystem setzen, kritisch aufgenommen. Schließlich werden die Redmonder nun auf einmal zu Konkurrenten im Hardware-Bereich.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

In diesem Artikel lesen Sie alle Details zu allen Funktionen von Windows 8. mehr

Windows 7: Alle Informationen
Windows 7
Alle Details

In diesem Windows-7-Ratgeber lesen Sie alle Details zu allen Windows-7-Funktionen. mehr

1580312
Content Management by InterRed