1634877

So soll die nächste Xbox aussehen

19.11.2012 | 16:05 Uhr |

Auf acht Seiten breitet die „Xbox World“ ihr ganzes Wissen über die kommende Microsoft-Konsole aus. Vor der Wut aus Redmond braucht sich das Heft nicht zu fürchten – denn es wird bald eingestellt.

Das britische Spiele-Magazin „Xbox World“ wird eingestellt. Die vorletzte Ausgabe nutzt das Heft nun um angebliche Details zur nächsten Xbox zu verkünden. Offenbar fürchtet man nun keine Repressalien von Microsoft mehr. Laut dem Chefredakteur Dan Dawkins soll die Konsole schon „lange vor der E3 im Juni“ offiziell vorgestellt werden. Vermutlich wird sie einfach nur „Xbox“ heißen, wenngleich auf dem Cover der „Xbox World“ „Xbox 720“ steht. Der Codename von Microsoft heiße „Durango“ schreibt das Magazin.
 
Die neue Xbox soll Blu-ray-Discs abspielen – Rivale Sony kann das mit der Playstation 3 schon seit Jahren. Außerdem sei Kinect in Version 2.0 bereits integriert. „Durango“ habe in den aktuellen Entwickler-Versionen eine Quadcore-CPU neben 8 GB RAM verbaut. Geplant sei eine spätere Unterstützung einer AR-Brille. „AR“ steht für „Augmented Reality“ und blendet zusätzliche Informationen quasi über das Bild ein.
 
Anhand der Informationen hat die „Xbox World“ das Design der neuen Xbox in einem Bild nachgestellt und weist darin auf diverse Features der Microsoft-Konsole hin. Etwa auf unter einer Klappe verborgene USB-3.0-Slots und einem Festplattenschacht, über den Sie selbst die Festplatte austauschen können sollen. „Xbox World“ glaubt, dass Microsoft ähnliche Materialien wie beim Surface-Tablet einsetzen wird, da sie etwa die Kühlung der Konsole unterstützen würden. Neben dem HDMI-Ausgang soll es auch einen AV-Eingang geben, über den Sie das Fernsehprogramm aufnehmen können. Das Heft geht außerdem von Touch-sensitiven Buttons an der Front der Konsole aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1634877