28.01.2008, 14:41

Panagiotis Kolokythas

Microsoft

SQL Server 2008 kommt später - gefeiert wird früher

Microsoft wird die finale Version des SQL Server 2008 nun frühestens im dritten Quartal ausliefern. Ursprünglich war man davon ausgegangen, dass Microsoft die finale Version Ende Februar bei einem Launch-Event feiert. Dieses Event findet sogar statt, nur wird eben eine Vorabversion des Produkts gefeiert.
Die Fertigstellung von SQL Server 2008 verzögert sich. Den Entwicklern zufolge soll der Nachfolger von SQL Server 2005 nun erst im dritten Quartal fertiggestellt werden.
Ursprünglich hatte Microsoft geplant, am 27. Februar auf einem Launch-Event „Heroes Happen Here“ in Los Angeles die drei neuen Produkte Windows Server 2008, Visual Studio 2008 und SQL Server 2008 vorzustellen. An dem Plan ändert sich aber nichts, nur das Ende Februar nun doch nicht der fertige SQL Server 2008 präsentiert, aber zumindest schon mal vorab zelebriert wird. Ähnliche Events zu den drei neuen Produkten sollen Ende Februar bis Anfang März weltweit stattfinden.
Im zweiten Quartal 2008 will Microsoft noch diverse Release Candidates von SQL Server 2008 veröffentlichen, das unter dem Codenamen „Katmai“ entwickelt wird. Die bisher der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellten CTPs wurden laut Angaben von Microsoft mehr als 100.000 Male heruntergeladen. Die Verzögerung beeinflusst übrigens nicht Microsofts ursprünglichen Plan für den neuen SQL Server. Dieser Plan lautete, innerhalb von 24 bis 36 Monaten einen Nachfolger von SQL Server 2005 zu entwickeln. SQL Server 2005 ist offiziell seit Februar 2006 verfügbar.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
91640
Content Management by InterRed