05.01.2012, 20:43

Michael Söldner

Microsoft

Richtlinien für Indie-Games auf Xbox Live gelockert

©xbox.com

Die Spiele unabhängiger Entwickler auf Xbox Live können künftig deutlich umfangreicher ausfallen, auch die Preise der Simpel-Games wurden angepasst.
Microsoft hat die Richtlinien für den Vertrieb von Indie-Games auf der Xbox 360 angepasst. Den unabhängigen Entwicklern, die ihre Spiele auf der Online-Plattform verbreiten wollen, stehen künftig nicht mehr nur 150 MB, sondern bis zu 500 MB zur Verfügung.

Auch die Anzahl an Spielen, die ein Entwickler veröffentlichen kann, wurde von 10 auf 20 erhöht. Zusätzlich wurden die Preisvorgaben geändert: Jedes Spiel unter 150 MB kann ab sofort mit einem Mindestpreis von 80 Microsoft-Punkten versehen werden. Früher musste jedes Spiel über 50 MB mit entweder 240 oder 400 Microsoft-Punkten angeboten werden.
Xbox 360, PS3 & Wii: Top-Konsolen-Spiele für die ganze Familie

Microsoft will mit diesen Änderungen seine Unterstützung für kleinere Studios und unabhängige Entwickler ausbauen. Dieser Schritt scheint nötig, denn die Kooperation mit den Machern von Indie-Games lief nicht immer problemlos ab. So beschwerten sich erst im Dezember viele Entwickler darüber, dass ihre Spiele seit dem neuen Dashboard-Update zu versteckt präsentiert würden. Um an den beliebtesten Indie-Game-Download zu gelangen, muss ein Nutzer mittlerweile 17 Navigationspunkte ansteuern.

Die Macher befürchten dadurch entsprechende Umsatzeinbußen und fordern von Microsoft einen prominenteren Platz für die teilweise sehr beliebten Simpel-Spiele mit oft künstlerischem Ansatz.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1273251
Content Management by InterRed