692262

Microsoft-Produkte: Beliebt wie eh und je

Nicht besonders beeindruckt zeigen sich Microsofts Geschäfts

Nicht besonders beeindruckt zeigen sich Microsofts Geschäftskunden offenbar von der "Feststellung der Tatsachen" am 5. November. Viele glauben, die endgültige Gerichtsentscheidung werde die Industrie weniger beeinflussen als die Veränderungen, die der Software-Hersteller selbst in Angriff nehmen will.

Einer Umfrage der IT-Zeitschrift "InformationWeek" zufolge haben 78 Prozent der befragten IT-Manager auch weiterhin vor, Microsoft-Software zu kaufen. 86 Prozent wollen im kommenden Jahr genauso viel oder sogar mehr in Microsoft-Produkte investieren als jetzt. Nur 20 Prozent gaben an, in Zukunft vorsichtiger im Umgang mit Microsoft zu sein.

26 Prozent gaben jedoch an, sie würden es in Betracht ziehen, wieder Microsoft-Produkte zu kaufen, wenn das Unternehmen in kleinere Firmen zerschlagen würde. Allerdings sind die meisten gegen eine Aufteilung in getrennte Anbieter von Windows, Anwendungen und Internet-Produkten. Diese Lösung vernachlässige die Veränderungen, die das Internet auf Microsofts Geschäfte habe. Gemeint ist zum Beispiel Microsofts neuer Plan zur Lizenzvergabe bei Windows 2000 Server, der es neu gegründeten Internet-Firmen ermöglichen soll, Tausende von Anwendern für eine Paketgebühr zu lizensieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
692262