15.08.2012, 09:04

Frank Ziemann

Microsoft Patch Day

Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software in neuer Version

Tool zum Entfernen bösartiger Software 4.11

Beim gestrigen Patch Day hat Microsoft die neue Version 4.11 seines Schädlingsbekämpfers "Tool zum Entfernen bösartiger Software" bereit gestellt. Es wird auch über Windows Update verteilt.
Microsofts Anti-Malware-Tool mit dem eingängigen Namen "Tool zum Entfernen bösartiger Software" soll in der neuen Version 4.11 zwei weitere Schädlingsfamilien bekämpfen. Zu den bislang auf der Abschussliste stehenden Schädlingen kommen ab August die Malware-Familien Win32/Matsnu und Win32/Bafruz.
Win32/Bafruz ist ein aus etlichen Komponenten aufgebautes Trojanisches Pferd, das dem Angreifer eine Hintertür ins System öffnet (Backdoor Trojan). Es baut ein Peer-to-Peer-Netzwerk aus infizierten Rechnern auf. Es hält ein ganzes Arsenal bösartiger Schadensfunktionen bereit und kann Sicherheits-Software außer Gefecht setzen. Win32/Matsnu ist ein Trojanisches Pferd und kann ferngesteuert verschiedene Aktionen auf dem Rechner ausführen, etwa auch Konfigurationsänderungen.
Die Download-Größe des Schädlingsbekämpfers beträgt etwa 16 MB. Die 32-Bit-Fassung kann unter Windows 7, Vista und XP sowie unter Windows Server 2003 eingesetzt werden. Die x64-Fassung eignet sich auch für neuere Server-Editionen. Windows Update lädt ein- bis zweimal im Monat die aktuelle Version automatisch herunter und führt sie genau einmal aus. Die Download-Version kann beliebig oft ausgeführt werden. Eine Installation ist nicht erforderlich.
Kommentare zu diesem Artikel (2)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1551301
Content Management by InterRed