97846

Microsoft: Palladium heißt jetzt "Next-Generation secure Computing Base for Windows"

28.01.2003 | 10:14 Uhr |

Das von Microsoft hochgehandelte Authentifizierungskonzept "Palladium" wird umbenannt. Nachdem es in vielen IT-Köpfen gewissermaßen als Platzhalter für ein keineswegs ausgereiftes, eher strittiges Sicherheitssystem für Computerbenutzer gespeichert wurde, soll es nun fast verschämt "Next-Generation secure Computing Base for Windows" heißen

Das von Microsoft hochgehandelte Authentifizierungskonzept "Palladium" wird umbenannt, berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner . Nachdem es in vielen IT-Köpfen gewissermaßen als Platzhalter für ein keineswegs ausgereiftes, eher strittiges Sicherheitssystem für Computerbenutzer gespeichert wurde, soll es nun fast verschämt "Next-Generation secure Computing Base for Windows" heißen.

Microsoft erklärte dazu, dass die Kontroversen um "Palladium" den Namen - nicht die Sache, um die es geht - "verdorben" hätten. Ob es den für dieses Jahr angekündigten SDK (Software Development Kit) geben wird, ist zur Stunde unklar.

"Palladium" war Mitte 2002 vorgestellt und seitdem von Redmond unermüdlich als Königsweg in Sachen sicherer und gegen Missbrauch geschützter Computer propagiert worden. Doch als deutlich wurde, dass Microsoft mindestens so viel Wert auf den Copyrightschutz seiner digitalen Besitzstände legte (mittels eines in Windows eingebauten Digital Rights Management-Systems) wie auf die sichere, ortsunabhängige Authentifizierung der Benutzer, wurde Einwände gegen das geplante zentrale Datensilo immer lauter. Selbst als Microsoft versprach, Teile des "Palladium"-Codes zu veröffentlichen und von der Idde der zentralen Datenspeicherung Abstand nahm, verstummten diese Einwände nicht.

Dass sich mit der Namensänderung auch das Vorhaben "Palladium" ändern wird, ist im Moment wenig wahrscheinlich.

Microsoft nennt weitere Palladium-Details (PC-WELT Online, 30.07.2002)

MS-Sicherheitskonzept Palladium: Zensur per Fernsteuerung? (PC-WELT Online, 17.07.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
97846