26288

Office 2007 SP1 erscheint nächste Woche

06.12.2007 | 14:25 Uhr |

Microsoft wird in der kommenden Woche das Service Pack 1 für Office 2007 veröffentlichen. Damit wird das SP 1 früher als geplant erscheinen.

Das erste Service Pack für Office 2007 steht in den Startlöchern. Nach den derzeitigen Plänen von Microsoft soll es am kommenden Dienstag (11. Dezember) veröffentlichen werden. Damit erfolgt die Veröffentlichung früher, als seitens Microsoft ursprünglich geplant. Bisher hieß es immer, dass das SP1 für die aktuelle Office-Suite im ersten Quartal 2008 erscheinen soll.

Das Service Pack soll Verbesserungen in der Leistung, der Stabilität und der Sicherheit bringen. Die Auslieferung soll zunächst nicht über Office Update erfolgen. Stattdessen wird das SP1 vorerst nur per Download für die manuelle Installation erhältlich sein.

Laut Angaben von Microsoft soll dieses Prozedere dafür sorgen, dass insbesondere Administratoren sich zunächst mit den Neuerungen und Verbesserungen des SP1 vertraut machen können, ehe die automatische Verteilung beginnt. Ob Microsoft auch ein Tool liefern wird, mit dem Administratoren diese automatische Verteilung blockieren können, ist derzeit noch unklar. In der Vergangenheit hatte Microsoft solche Tools veröffentlicht, um Administratoren die Möglichkeit zu bieten, die automatische Verteilung von Windows XP SP2 oder dem Internet Explorer 7 zu verhindern.

Office 2007 ist seit Ende November 2006 für Großkunden und seit Ende Januar 2007 für Endkunden erhältlich. Es erschien seinerzeit zeitgleich mit Windows Vista. Die Entwicklung des SP 1 für Windows Vista wird dagegen noch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Zeitgleich mit dem SP1 für Office 2007 wird Microsoft an Tester den RC 1 des SP1 für Windows Vista ausliefern. Die Veröffentlichung des SP1 für das Betriebssystems ist für Anfang 2008 geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
26288