33914

Microsoft: Neuer Internet Explorer mit Popup-Blocker

12.11.2003 | 12:18 Uhr |

Neben zahlreichen Sicherheits-Patches und Bugfixes wird das Service Pack 2 (SP2) für Windows XP auch ein Update für den Internet Explorer enthalten.

Neben zahlreichen Sicherheits-Patches und Bugfixes wird das Service Pack 2 (SP2) für Windows XP auch ein Update für den Internet Explorer enthalten, berichtet unsere Schwesterpublikation " Computerwoche ". Mit der neuen Browser-Version lässt sich die Anzeige von Popup-Fenstern unterdrücken, sagte Microsoft -Sprecher Darin Linnman. Neu oder gar revolutionär ist diese Funktion freilich nicht. Andere Browser-Hersteller wie Opera Software oder Mozilla bieten sie schon lange.

Angesichts der Verbreitung des Internet Explorers von rund 80 bis 90 Prozent könnten Online-Werber jedoch nervös werden, glaubt der Internet-Security-Consultant Richard Smith. Zwar seien bereits zum Teil kostenlose Software-Add-ons für den Browser verfügbar, die die lästigen Fenster unterdrücken, diese werden jedoch nur von 15 Prozent der Anwender genutzt, stellte Forrester Research fest. Durch die Integration in den Browser wird die Funktion wesentlich häufiger genutzt, prophezeit Smith. Laut Forrester Research empfinden 88 Prozent der Breitband-Nutzer und 87 Prozent der Nutzer von Internet-Wählverbindungen in den USA Popups als störend.

Das Service Pack 2 für Windows XP erscheint voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2004.

0 Kommentare zu diesem Artikel
33914