117426

Microsoft: Neue Trackballs

19.04.2000 | 15:22 Uhr |

Zwei neue optische Trackballs bringt Microsoft im Oktober auf den Markt Der "TrackBall Explorer" und der "TrackBall Optical" basieren auf der IntelliEye-Technologie, die auch bei Microsofts IntelliEye-Mäusen verwendet wird.

Zwei neue optische Trackballs bringt Microsoft im Oktober auf den Markt. Der "TrackBall Explorer" und der "TrackBall Optical" basieren auf der IntelliEye-Technologie, die auch bei Microsoft-IntelliEye-Mäusen verwendet wird.

Der TrackBall Explorer soll mit dem Zeigefinger, der TrackBall Optical mit dem Daumen bedient werden. Beide Trackballs seien doppelt so groß wie handelsübliche Mäuse, berichten amerikanische Augenzeugen bei der ersten Präsentation. Die Eingabegeräte werden per USB angeschlossen und bieten fünf frei programmierbare Tasten inklusive einem Scrollrad.

Die IntelliEye-Technologie ermöglicht, eine Maus ohne Kugel zu produzieren, wobei die bekannten Probleme anderer optischer Mäuse mit der Positionierung des Mauszeigers nicht auftauchen. So funktionieren die Intelli-Mäuse beispielsweise auf fast jeder Unterlage und erlauben außerdem eine genauere Positionierung des Mauszeigers.

TrackBall Optical und TrackBall Explorer sollen rund 45 beziehungsweise 65 Dollar kosten. (PC-WELT, 19.04.2000, he)

0 Kommentare zu diesem Artikel
117426