1165301

Neue Beta-Version des Kinect Windows SDK veröffentlicht

06.11.2011 | 14:10 Uhr |

Für die Bewegungssteuerung Kinect steht ab sofort ein neues Entwicklerkit bereit, mit dem entsprechende Anwendungen für den PC erstellt werden können.

Mehrere Monate vor der geplanten Vollversion des Entwicklerkits für Windows veröffentlicht Microsoft eine zweite Beta-Fassung der Programmier-Umgebung für die Bewegungssteuerung Kinect . Diese soll eine schnellere und genauere Körpererkennung erlauben.

Microsoft konnte bereits über 200 weltweit agierende Unternehmen für Kinect gewinnen. So haben sich beispielsweise Toyota oder Razorfish für das Pilotprojekt angemeldet, um die kommerziellen Möglichkeiten der ursprünglich für Xbox 360 veröffentlichten Hardware auszuloten. Auch Entwickler aus den Bereichen Medizin, Bildung oder Kunst würden derzeit mit der Bewegungssteuerung experimentieren.

Microsoft Kinect am PC nutzen - so geht’s

Die Vollversion des Entwicklerkits  für Windows soll jedoch erst Anfang 2012 zum Download bereitstehen. Mit der Beta-Fassung können sich professionelle Programmierer und Hobby-Bastler schon jetzt mit den Möglichkeiten vertraut machen. Bereits vor der Veröffentlichung der offiziellen Software für Kinect hatten Hacker zahlreiche Anwendungen für die Kamera samt Bewegungssensor erstellt.

Die zweite Ausgabe des Kinect-Entwicklerkits erlaubt einen Zugriff auf die Datenströme der RGB-Kamera, des Tiefensensors, des Mikrofons oder der Skeletterfassung. Auch mit der Sprachsteuerung kann bereits experimentiert werden. Der kostenlose Download findet sich an dieser Stelle .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1165301